4. December 2022 Ihr Lifestyle Magazin | Unabhängig, ehrlich, immer online
Bugatti, chiron super sport300+

Bugatti Chiron – Mit Weltmeister Geschwindigkeit zum Kunden

Es ist der schnellste Bugatti seiner Art. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 440 km/ liefert Bugatti nun sein schnellstes Modell ever. Sportwagenliebhaber halten den Atem an, denn hier greifen die Superlative der Höchstklasse. Bugatti hat ein doppeltes Sahnehäubchen kreiert.

Ein kleiner Kreis wird sich Besitzer des Chiron Super Sport 300+ nennen dürfen. Denn der schnellste Bugatti Chiron wurde als Kleinstserie konzipiert, seine 30 Exemplare sind bereits an die neuen Eigentümer ausgeliefert. Mit seinen 440 km/h Höchstleistung und einer Beschleunigung von 0 – 100 km/h in 2,4 Sekunden schreibt dieses Modell ein Stück Automobilgeschichte. Wem das noch immer zu langsam ist, der beschleunigt auf 200 m/h in 5,8 Sekunden.

Man muss in Geschwindigkeit und Karosse verliebt sein, um einen Sportwagen zu kreieren, der es schafft, neue Rekorde zu brechen. Bugatti kennt keine Grenzen, jedes seiner Modelle ist bereits ein Meisterwerk seiner Art. Doch der Chiron Super Sport 300+ trägt die Krone aller Geschwindigkeiten. Mit einer Karosserie aus Sichtcarbon in elegantem Schwarz (wir erfahren später noch mehr über den dunklen Farbton) in Verbindung mit Jet Orange hält Bugatti sein Versprechen, einen Rekordwagen in Kleinstserie von 30 Fahrzeugen herzustellen.

Der Geschwindigkeitsrekord wurde mit dem Chiron zum 110-jährigen Firmenjubiläum bereits erreicht. Anschliessend sagte Christophe Piochon, Präsident von Bugatti Automobiles

„In der langen Geschichte von Bugatti gibt es immer wieder Fahrzeuge, die ihre Epoche definieren. Der Type 35 veränderte den Rennsport, der Type 41 Royale definierte die Opulenz neu, der Type 57 SC Atlantic setzte neue Maßstäbe für das Design. Jetzt gibt es den Chiron Super Sport 300+, der Geschwindigkeiten erreicht, die lange Zeit als unmöglich für ein Serienfahrzeug galten.“

„Seine Leistungen haben ihm einen legendären Status nicht nur in den Bugatti-Geschichtsbüchern gesichert. Wir freuen uns, dass alle 30 Exemplare an einige unserer leidenschaftlichsten Kunden ausgeliefert werden konnten.“

Wer 490 km/h erreichen will, kämpft um jeden Millimeter

Optisch bleibt der Chiron Super Sport 300+ dem sportlichen Design seines Vorgängers treu. Technische Aspekte wurden von den Ingenieuren jedoch neu konzipiert, um die neue Geschwindigkeitsmarke zu erzielen. Optimiert wurde der 8,0-Liter-W16-Motor mit einer Leistungssteigerung um 100 PS auf magische 1600 PS. Auch das charakteristische Heck um 25 Zentimeter zum “Longtail” verlängert. Mit dieser kleiner Änderung konnte der aerodynamische Strömungsabriss um mehr als 40 Prozent reduziert werden.

Bugattis Pilote Officiel Andy Wallace, Chiron Super Sport 300+
Foto Credit: Bugatti Chiron | Bugattis Pilote Officiel Andy Wallace

Um die Höchstgeschwindigkeit von 490,484 km/h zu erreichen wurde Getriebe und Thermomanagement neu entwickelt. Das Gesamtkonzept beinhaltete ebenso die Optimierung der Software für Getriebe, Motor, Turbolader und Antriebsstrang. Natürlich erreicht man neue Höchstgeschwindigkeiten nur, wenn bei der komplette Konstruktion des Hypersportwagens auch Aerodynamik und Stabilität verbessert werden.

Sogenannte Air Curtains sind an den Front, sie leiten die Luft nach hinten und elegant an der Seite des Fahrzeugs weiter. Zusätzliche Luftauslässe hinter den Vorderrädern und an den Radhäusern verringern den Widerstand, indem ein leichter Abtrieb nach vorn erzeugt wird. Weil leichte Wagen schneller sind als schwergewichtige legt sich die ultra leichte Sicht-Carbonfaser Motorabdeckung bis zum Scheibenwischer. Detailverliebt wie der Chiron nunmal ist, sind die extrem leichten Magnesium-Leichtmetallräder in der Sonderfarbe “Nocturne” lackiert. Die Bedeutung “nächtlich” oder “Nacht werdend” zeigt, dass statt Schwarz Nocturne den Charakter des des Hypersportwagen Chiron Super Sport 300+ unterstreicht.

Quelle und Beitragsfotos: Bugatti