Chance oder Risiko? Lohnt sich auswandern ab 35+?

Auswandern, arbeiten im Ausland, Auswandern mit 35+,
Die Arbeit im Ausland steht im Fokus der Auswanderung. Ein schönes Heim natürlich auch! Photo by Man Pan on Unsplash

Nicht nur die Sehnsucht nach der Ferne, auch ein neuer Lebensstil reizt viele Menschen zum Auswandern. „Gut und gerne leben“ in Deutschland ist zum Reizwort geworden, wenn die Mieten in unermesssliche Höhe steigen. Viel schlimmer noch: Wenn Familien trotz Arbeit keine bezahlbaren Wohnungen mehr finden, sinkt die Lebensqualität – der Frust jedoch wächst. In einigen Großstädten leben Eltern mit zwei Kindern auf 65 oder 70 Quadratmeter. Auch die Probleme in den Schulen werden trotz Versprechungen nicht besser. Insgesamt wächst der Stresspegel für den Einzelnen, so auch das Gefühl, im Rad eines Hamsterkäfigs zu sitzen. Der Wunsch nach Auswanderung wächst, im Sinne eines lebenswerten Alltages. Das Bedürfnis, noch einmal neu anzufangen ist heute mehr nachvollziehbar. 

Wenn Auswandern den neuen Lebensplan bestimmt

Jenseits der Generation 35+ fokussieren sich die Wünsche an das Leben. Wenn die Kinder aus dem Haus sind erwacht ein neuer Lebenswille. Endlich die lang ersehnte Selbstständigkeit aufbauen. Doch gerade auch mit Kindern wandern viele Familien aus. Tatsächlich ist ein Neubeginn in anderen Ländern einerseits reizvoll, andererseits mit Aufwand verbunden. Auch die finanzielle Lage muss gut vorbereitet sein. Doch davor fürchten sich nur wenige, sofern realistische Pläne und Vorbereitungen vorhanden sind. Deshalb gilt für jeden, der auswandern will: 

Beantworten Sie keine Ihrer Fragen mit „Das wird schon!“ Oder „Das werden wir dann sehen.“ Hier verstecken sich die Tücken der Auswanderung.

Viele Fragen stehen an: Wollen Sie innerhalb der europäischen Grenzen leben oder Europa verlassen? Innerhalb Europas finden Sie ähnliche Lebenssituationen vor. Je nachdem, für welches Land und Region Sie sich entscheiden. Ein Haus im Ausland kaufen oder eine Wohnung mieten? Empfehlenswert ist sicher die Option, für das erste Jahr eine Wohnung zu mieten, um alle Gegebenheiten vor Ort kennenzulernen. So bleiben Sie offen für neue Optionen, denn es braucht seine Zeit, bis man als Einwanderer die gesamte Umgebung kennenlernt und sich letztendlich für eine Bleibe entscheidet. Wenn es Sie in weiter entfernte Regionen zieht, sollten Sie wenigstens einen Urlaub dort verbracht haben. So ist Kanada gern das Ziel von Auswanderern, doch wer die Weite und Einsamkeit noch nie erlebt hat, kann von seinen eigenen Gefühlen überrascht werden. Plötzlich ist es doch nicht mehr so romantisch, erst in fünf Kilometer Entfernung den nächsten Supermarkt zu haben. Durchleben Sie deshalb für einige Tage den zukünftigen Wohnsitz und schauen Sie, ob Sie ein solches Leben tatsächlich dauerhaft führen möchten. 

Lebe lieber ungewöhnlich! Günstig oder europäischer Standard?

Auswandern der Generation 35+
Auswandern mit 35+? Eine Entscheidung für´s Leben Foto: Chirs / pixelio.de

Der Wechsel aus dem gut aufgeräumten Deutschland in Länder wie die Philippinen oder Thailand muss gut überlegt sein, weil er nicht einfach ist.

Nicht jeder Auswanderer hält dauerhaft das anfänglich so romantisch einfache Leben aus. Genau dieser Punkt wird sehr oft verschätzt. Was bei einem Urlaub abenteuerlich aussieht, wird schnell zur Plage. Denn die Deutschen sind nun mal an einen gewissen Standard gewöhnt.

Tipp: Statt dem All Inklusive Urlaub eine Wohnung oder eines der einfachen Hotels anmieten.

Können Sie mit weniger Komfort dauerhaft leben?

Wer in sogenannten „Billigländern“ leben will, muss in der Lage sein, nervige Dinge hinzunehmen. Quietschende Türen, undichte Fenster, ein tropfender Wasserhahn, die Küchengerüche der Nachbarn, die Lautstärke. Wenn Sie nach einem Zwei-Wochen-Urlaub froh sind, wieder nach Hause zu kommen, ist Thailand oder Ägypten als Auswanderer wahrscheinlich nichts für Sie. Verwechseln Sie die ersehnte Freiheit nicht mit reduziertem Lebensstandard. Das Leben außerhalb Europas ist gerade wegen dem geringeren Komfort nicht einfach. Unterschätzen Sie diese Tatsache nicht! Mieten Sie also vorher eine preisgünstige Ferienwohnung, die Ihnen nicht den europäischen Standard verspricht. 

Anzeige

Clever sein: Bescheiden bleiben

Dazu kommt: Gerade in den augenscheinlich günstigen Ländern zahlen Einwanderer aus Europa ein Vielfaches mehr. In Ländern wie Thailand, Kambodscha oder Ägypten werden Sie als reich angesehen, selbst wenn Sie das nicht sind. Es wird also immer von Ihnen erwartet, ein „bisschen mehr“ zu zahlen. Bleiben Sie im neuen Heimatland bescheiden und werfen Sie nicht mit großzügigen Angeboten um sich. Meist ist es vorteilhafter, sich auf Augenhöhe zu begeben, um das neue Leben von jeder Seite kennenzulernen. Auswandern heisst auch immer neue Horizonte kennenzulernen. 

Hier finden Sie weitere, interessante Beiträge: 

Chili trocknen

Chili trocknen | Gewürze selbst herstellen

Die Gemüsebeete waren gut gepflegt und jetzt haben Sie jede Menge Chili? Dann trocknen Sie die aromatische Frucht. So gehts. […]

0 Kommentare
Obstkiste kaufen, Apfelkisten als Möbel

Wohntrend: Die Apfelkiste wieder entdeckt| Schöner geht’s immer

Das Symbol für den Vintage-Look im Heim: Obst- oder Apfelkisten als modernes Mobiliar. Lernen Sie bei Lifestyle4unique den neuen Wohntrend kennen! […]

0 Kommentare
Holunderblüten zubereiten

Zeit für Rezepte Holunderblütensirup selbst gemacht

Sie lieben den Trend-Cocktail Hugo? Dann können Sie Holunderblütensirup selbst machen! Im Mai bis Juli ist Zeit, die niedlichen Blüten zusammeln. […]

0 Kommentare