Chili Habanero | Höllische Frucht mit tollem Aroma!

Schar, schärfer, am schärfsten. Für den einen ist Chili Muntermacher, für die anderen nur die Hölle. Wie halten Sie es? © Daniela Shams

Chili Habanero: Etwas Schärferes werden Sie kaum finden

Anzeige

Die Chili Habanero ist als eine der schärfsten Chilis bekannt.Wer gern Jalapenos als Beilage mag, braucht sich nur vorzustellen, dass die kleine unscheinbare Chili 50 mal schärfer ist! Sie hat ein einzigartig, leicht nussiges Aroma, das jedes Gericht zu einem wirklich außergewöhnlichen Essen macht. Doch die Schärfe währt beim Essen nicht lang, und genau dieser Fakt macht sie für Rezepte mit Chili so interessant.

Niedliche Chili? Dann schmecken Sie den Teufel Habanero erst einmal!

Die Chili Habanero gilt zweifelsohne als eine der schärfsten Chilischoten der Welt. Wer schon einmal die kleine Chili ohne Handschuhe geschnitten hat, weiß um genau diese Schärfe. Denn unter Umständen ist das Capsaicin noch am nächsten Tag an den Fingern. Einmal in die Augen gerieben und schon spüren Sie die Schärfe noch immer! Feinschmecker hingegen freuen sich, diese scharfe Chili in der Küche maßvoll zu verwenden.

Angebaut wird die Chili Habanero längst nicht nur in der Karibik oder Kalifornien. Auch die Italiener haben sich die die kleine Chilipflanzen zu eigen gemacht. So bauen im Herzen Italiens, in Umbrien, mittlerweile viele Bauern Chili Habanero an. Das sehr warme Klima und lange Sommer sind ideal für die Aufzucht und Ernte dieser Chilipflanze.

Anzeige

Habanero | Hübsch und höllisch scharf

Die Habanero wird der Gattung der Paprika oder auch Capsicum zugeordnet. Sie sind nicht wie viele andere Chilis lang und schlank, sondern wächst zu einer kleinen rundlichen Form heran. In Farben wie Gelb, Rot und Grün wachsen viele kleine Früchte an einem Strauch heran. Dann gibt es noch eine ganz besondere Sorte: Schokolade. In feinem Braun und einem duftenden Aroma von Schokolade erzeugt sie einen feinen Hauch im Essen. Zu einem Gericht mit Bohnen einfach himmlisch. Doch die Chilis Habanero sollten niemals in einem Salat verwendet werden! Denn frisch ist er aufgrund seiner extremen Schärfe nahezu ungenießbar.

Was macht die Chili so scharf?

Capsaicin ist der Stoff, der für die Schärfe in Chilis verantwortlich ist. Hauptsächlich findet sich dieser in den kleinen Samen und in der hellen Samenleiste innerhalb der Chili. Wer also gern Chili in Gerichten verwendet, jedoch nicht mit zu viel Schärfe seine Gäste verärgern möchte, nimmt beides vorsichtig heraus und erhält je nach Menge eine würzig scharfe Note. In der Regel reicht hier ein kleines Stück von 1 x 1 Zentimeter.

Interessante Hinweise aus der Wissenschaft

Die Capsaicinoide von Chilis im Allgemeinen, aber im Besonderen natürlich auch der Habanero sind temperaturstabil, was soviel heißt, das Essen ist und bleibt höllisch scharf. Ein Vorteil ist, dass sich die Schärfe der Habaneros nur geringfügig verändert, wenn sie eingefroren wird. Da von dieser kleinen Schote immer nur sehr kleine Stücke verwendet werden, bietet es sich an, sie einzufrieren. In einer trockenen und gut verschlossenen Plastikdose aufbewahrt, halten sie sich hier für einige Monate.

Aus gesundheitlicher Sicht wirken Chilis antibakteriell und fungizid. Chinesische Forscher haben in den letzten Jahren herausgefunden, dass das enthaltende Capsaicin eine entspannende Wirkung auf die Blutgefäße hat und somit auch den Blutdruck senken kann. Die Versuchstiere, die regelmäßig Capsaicin in ihrer Nahrung fanden, produzierten eine höhere Ausschüttung von Stickstoffmonoxid. Dies ist für die Blutzirkulation im gesamten Organismus zuständig und wirkt ebenfalls entspannend.

In der Küche scharf kochen

#gettoknowmykitchen

Chili Habanero beim Kochen

Mit dieser Chilisorte sollte in aller Vorsicht gearbeitet werden. Sie breitet ihr herrliches Aroma sehr gut in einem deftigen Eintopf oder einer afrikanischen Erdnussbuttersauce aus. Auf keinen Fall darf die Habanero etwa frisch in einen Salat gegeben werden! Es werden nur kleine Stücken abgeschnitten und dann in der Suppe mitgekocht.

Nach dem Schneiden sofort gründlich die Hände waschen. Die Schärfe bleibt ansonsten noch lange an den Händen haften. Auch das Schneidebrett muss gut gereinigt werden, ansonsten bekommen alle geschnittenen Lebensmittel eine wirklich äußerst scharfe Note. Wer darauf nicht vorbereitet ist, wird eine Überraschung erleben!

Afrikanische Küche | Erdnussbuttersauce mit Chili Habanero © Daniela Shams

Fatburner Chili

Es wird immer wieder gern gesagt, dass Chili zu einem der besten Fatburner schlechthin gehört. In der Tat ist auch dafür das Capsaicin verantwortlich. Eine frische Gemüsesuppe mit Paprika, etwas Chili, Erbsen und Brokkoli wird zur Unterstützung bei einer Diät.

Nun, diejenigen, die ohnehin keine scharfen Gerichte mögen, werden auch weiterhin auf den Scharfmacher verzichten und andere Wege gehen, um das Körpergewicht zu reduzieren. Wie Chili Habanero im Garten angepflanzt wird, erfahren Sie in einem der nächsten Artikel. Dann erfahren Sie, wie Habanero getrocknet wird. Haben Sie Fragen zur Chili Habanero oder anderen Chilisorten? Dann nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Lust auf mehr? Dann abonnieren Sie den Newsletter.

Wenn Du eine Geburtstagsüberraschung erhalten willst, dann gib Dein Geburtsdatum ein.

Wir halten Daten privat und teilen sie nur mit technischen Anbietern, die diesen Dienst ermöglichen. Unsere Privacy Policy für weitere Informationen.

Weitere interessante Artikel