50+ und jetzt auch noch lernen?

50+ und jetzt auch noch lernen?

Aber sicher! Computerhilfe bringt Sie weiter

Der junge Lifestyle macht es möglich. Auch die Generation ab 50+ sitzt am Computer und surft durch das World Wide Web. Das Lesen und Schreiben von E-Mails oder dem Auffinden von Rezepten geht um vieles einfacher, wenn ein paar hilfreiche Tastenkombinationen verwendet werden. Gehen Sie mit mir auf eine kleine Reise durch die Computertastatur und profitieren Sie ganz einfach von der Starthilfe50,  mit einfachen Tricks den Laptop kennenzulernen. Es gibt immer ein kleines Geheimnis zu entdecken. Wenn Sie Lust und Laune haben, melden Sie sich ruhig für einen Computerkurs in der Nähe an.

Das Wichtigste zuerst: Immer mit der Ruhe!

Gerade Anfänger klicken sich gern durch die Tasten und richten ungewolltes Chaos an. Befehle bzw. Tastenkombinationen also immer nur einmal ausführen! Der PC arbeitet nicht schneller, wenn Sie hintereinander auf alle möglichen Tasten drücken. Im Gegenteil. Sie lösen eine Kette von Befehlen aus, die nacheinander abgearbeitet werden – auch wenn das für Sie erst einmal nicht ersichtlich ist. Dieses häufige Drücken verschiedener Tasten wird nach einiger Zeit wohl kaum das gewünschte Ergebnis bringen. Eine wichtige Grundregel der Computerhilfe sagt: Immer Ruhe bewahren.

Ohne Grundkenntnisse wird es schwer

Es ist notwendig, dass Sie sich die Grundkenntnisse des Computers aneignen. Lernen Sie die einzelnen Tastaturkürzel in Momenten, wenn Sie Zeit und Ruhe haben. Wenn es erst brennt und Aufregung herrscht, ist es weitaus schwieriger, die jeweiligen Tastaturkürzel im Kopf zu behalten. Das geht nicht nur Senioren so!

Wichtig ist, dass Sie die Ausführung der Befehle abwarten. Sie fahren ja schliesslich mit dem Auto auch nicht vom ersten in den dritten Gang. Je nach Alter und Modell arbeiten manche Computer langsamer, andere schneller.

Computerhilfe 1. Regel: Ein PC denkt nicht

Der Computer macht nur das, was Sie ihm sagen. Die Befehle dazu sind immer in einer Kombination aus zwei oder drei einzelnen Tasten belegt. Dies verhindert eine ungewollte Anfrage, die aus Versehen passieren kann. Die meisten aller Tastenkombinationen werden durch die „Strg“ bzw. „CTRL“ und einer weiteren Taste ODER der „Fn“ und einer weiteren Taste erledigt. Als Beispiel:

Strg + …

Ctrl + xxx

Fn + …

So können Sie beispielsweise die Helligkeit des Bildschirms verändern, indem Sie die Fn + die jeweilige F-Taste in der oberen Zeile des Keybords drücken. Da jeder Hersteller hier andere Modalitäten verwendet, kann diese Taste variieren. In jedem Falle benötigen Sie die Fn und die F5 oder F6 mit der kleinen Sonne. Das Minuszeichen verringert die Helligkeit, das Pluszeichen macht den Bildschirm heller.

Computerhilfe und Passwörter

Passwörter sind empfindliche Daten. Weltweit sind moderne Computerprogramme unterwegs, um Ihre Passwörter auszulesen. Schon die Intelligenz dieser Programme ist brisant genug, um zu verstehen, dass Sie weder Ihr Geburtsdatum noch das Ihrer Familienangehörigen, Ihren Namen oder sonstige Daten für ein Passwort verwenden. Zwei Dinge sind bei der Erstellung eines Passworts wichtig:

  • die Länge des Passworts
  • die Nutzung verschiedener Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen

Ihr Passwort sollte mindestens 8 Zeichen enthalten. Dadurch wird es Programmen erheblich erschwert, Ihr Passwort auszulesen.

Wenn Sie dann noch eine völlig unsinnige Zusammenstellung nutzen, perfekt! So zum Beispiel: ko9H76T%$cmJ$ed. Notieren Sie dieses Passwort in einem Notizbuch und nicht im Computer. Somit sollten Ihre Daten sicher sein, auch wenn es niemals eine 100%ige Sicherheit im Internet gibt.

Dieser kurze Exkurs in die Computerhilfe soll Sie ermutigen weiterzumachen. Es lohnt sich, jeden Tag etwas dazuzulernen!

[pt_view id=“00ce3c3nof“]
Die mobile Version verlassen