fbpx
Auswandern, Container packen, Lifestyle Magazin

Das passende Land und Vorsorge zum Auswandern finden

Die Suche beginnt: Mein Land zum Auswandern

Rund 194 Länder auf der Welt stehen zur Auswahl. Bevor die Entscheidung fällt, müssen Sie das Land kennenlernen! Wundern Sie sich nicht, denn es gibt Menschen, die in ein Land zum Auswandern möchten, ohne es je gesehen zu haben. Keine gute Entscheidung. Es wird von ca. 25.000 Personen gesprochen, die jährlich aus Deutschland abwandern. Eine stolze Zahl von Mutigen, die den Schritt der Auswanderung wagen und neue Horizonte kennenlernen.

Von Norwegen bis nach Paraguay folgen Menschen über 30 ihrem Herzen und strömen hinaus in die Welt. Auch Kanada und Australien sind äußerst beliebte Länder, um auszuwandern. Doch viele Menschen sprechen keine Fremdsprachen oder die Kenntnisse reichen für eine Auswanderung nicht aus. Für all jene über 40 ist es dann wahrscheinlich besser, nach deutsprachigen Ländern wie Österreich, die Schweiz oder auch Norditalien zu schauen.

Auswandern ist faszinierend: Andere Länder, andere Sitten

Eine gute Möglichkeit, Land, Leute und vor allem Klima anderer Länder kennenzulernen, ist wwoof. Das Prinzip ist einfach erklärt: Arbeitskraft gegen kostenfreie Übernachtung und meist auch den Mahlzeiten. Hier helfen sich Menschen gegenseitig: Auf dem Feld, im kleinen Bed & Breakfast, in der Küche oder bei handwerklichen Arbeiten. Auch Erntearbeiten sind möglich. Bei einem solchen Austausch lernen Sie Menschen aus nächster Nähe kennen.

Und genau auf dieser Ebene haben sich schon viele Freundschaften entwickelt. Typisch deutsche Gedanken wie „Das muss doch aber anders gemacht werden!“ einfach hinter sich lassen und offen sein für Neues. Das ist der beste Anfang für die Auswanderung. Und natürlich muss es im neuen Heimatland auch vom Herzen irgendwie „Klick“ machen.

Unterschätzen Sie das Wetter nicht!

Klimatische Bedingungen sind nicht zu verachten, gerade weil mit zunehmendem Alter auch die Sensibilität des Körpers zunimmt. Das bedeutet noch lange nicht, dass Sie als Teil der Generation 35+ zum alten Eisen gehören, doch Sie sollten einfach auch 10 oder 20 Jahre weiter denken! Beim wwoofing haben Sie die Möglichkeit, den möglichen Alltag in der Zukunft kennenzulernen. Macht Ihnen die Hitze zu schaffen? Der Regen?

Selbst in Ländern wie Spanien oder Italien sind solche Punkte wichtig. Die Toskana oder der Süden Italiens, können im Sommer sehr heiss werden, in den Herbst- und Wintermonaten hingegen regnet es teilweise sehr viel. Es ist also durchaus möglich, auf einer Ferienreise die klimatischen Bedingungen hautnah zu erleben. Auch ein Aktivurlaub in das geplante Land zum Auswandern eignet sich sehr gut, denn:

Kein Land zum Auswandern ist perfekt

Wenn Sie extreme Situationen im Urlaub mit Leichtigkeit nehmen, wird auch der zukünftige Alltag zu meistern sein. Ähnliches gilt für nordische Länder wie Norwegen oder Dänemark. Hier sind es die langen Wintermonate und das fehlende Licht für einen Großteil des Jahres, die für Unbehaglichkeit sorgen können. Nehmen Sie also die rosarote Brille ab und besuchen Sie diese Länder genau zu solchen Zeiten. Stellen Sie sich innerlich auf sehr unterschiedlichen Umstände ein. Wenn Ihnen das Land zur Auswanderung so sehr gefällt, dann wird es leicht sein, auch schwierige Zeiten zu überwinden, die es im Übrigen überall gibt.

Auswandern nach Österreich

… ist eine Möglichkeit. Mit der Sprache beginnt ein wichtiger Punkt. Es geht nicht nur darum, der aktuellen Situation zu entfliehen, sondern zu besserer Lebensqualität zu kommen.


Behalte ich meine Krankenversicherung?

Wie sichere ich mich im neuen Heimatland ab? In diesem Absatz sprechen wir über einer der wichtigsten Punkte. Erkundigen Sie sich im gewählten Land zum Auswandern nach der medizinischen Versorgung.

Ohne Krankenversicherung wird das neue Leben auch im Ausland schwierig. Auch wenn die Preise in anderen Ländern unterschiedlich ausfallen, kann der Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt doch ziemlich teuer werden. Solange Sie noch in Deutschland angemeldet sind, sollten Sie sich für eine Auslandskrankenversicherung entscheiden. Einmal abgemeldet, wird es schwer, eine neue KV zu finden.

Bevor Sie Ihre alte Krankenversicherung kündigen, fragen vorher nach, ob Sie auch für einen längeren Auslandsaufenthalt versichert bleiben können und unter welchen Konditionen. Im Hinblick auf diese Absicherung kann es im Einzelfall besser sein, sie behalten weiterhin eine gemeldete Adresse in Deutschland. Das Wirrwarr um die jeweiligen Tarife und Bestimmungen ist jedoch groß, sodass es notwendig sein wird, individuell nachzufragen und Preise zu vergleichen.

Tipp: Kündigen Sie solange nicht Ihre Krankenversicherung in Deutschland, bis Sie im neuen Heimatland eine sichere Alternative gefunden haben!

Die deutsche Krankenversicherung ausserhalb Europas ist Gold wert

Behalten Sie in südamerikanischen oder arabischen Ländern auch langfristig erst einmal die deutsche Krankenversicherung. Als „reicher Europäer“ könnten ansonsten hohe Arztrechnungen bei Ihnen landen. Fakt ist, die medizinische Versorgung ist in europäischen Ländern besser. Es kann möglich sein, dass Sie zum späteren Zeitpunkt eine spezielle Behandlung in Deutschland benötigen. Sollten Sie Ihre Krankenversicherung abgemeldet haben, bietet sich für längere Reisen eine internationale Krankenversicherung an. Bewährt hat sich bei den Langzeit-Reisenden die Krankenversicherung von World Nomads, die Sie sogar dann noch online abschliessen können, wenn Sie bereits unterwegs sind.

Bedenken Sie auch bei Ihrer Suche nach dem passenden Land zum Auswandern: Je älter Sie werden, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie hin und wieder einen Arzt benötigen. Auswandern mit 20 und Auswandern mit 40 plus sind zwei Paar verschiedene Schuhe. Da keine pauschalen Aussagen über die Krankenversicherung gemacht werden können, ist ein Vergleich von Krankenversicherungen angebracht. Jeder Mensch hat seine eigenen Befindlichkeiten und dementsprechend sollten Sie hier die entsprechende Auswahl treffen.

Vorsorge für das Alter

Wollen Sie in der EU oder ausserhalb der Europäischen Union leben? Ein wichtiger Gedanke, wenn Sie ein Land zum Auswandern wählen. Auch wenn es Ihnen nicht gefällt: Denken Sie in diesem Kontext über eine Lebensversicherung nach. Der Aufenthalt kann (muss aber nicht) diverse Risiken mit sich bringen. Einerseits sichern Sie Ihre Familie ab, andererseits legen Sie ein wenig Geld beiseite. Alternativ eignet sich auch jeder andere Sparplan für die späten Lebensjahre. Je nachdem, wie viel Geld Ihnen zur Verfügung steht, hat die Krankenversicherung beim Auswandern jedoch hohe Priorität. Sichern Sie sich hier nicht ausreichend ab, kann es ungemütlich werden.

Das Land zum Auswandern bedeutet auch: Die Familie im Ausland absichern

Es macht daher Sinn, für ein Nebeneinkommen der Familie zu sorgen. Seit Jahren geistert seit Jahren der Begriff „passives Nebeneinkommen“ im Netz. Und er hat seine Berechtigung. Mit einer einfachen Investition schaffen Sie sich ein zusätzliches Einkommen, das insbesondere in schweren Zeiten sprichwörtlich „Gold wert“ ist. Kehren Sie Deutschland nicht aus einer Laune heraus den Rücken, sondern bereiten jeden Schritt vor. Aus all diesen genannten Fakten rückt das Land zum Auswandern nicht nur näher, Ihr Projekt gewinnt auch an Sicherheit. So bietet die Option, einen Kredit an privat zu verleihen, ein Nebeneinkommen. Solche zusätzlichen Einkommen sind immer wichtig – als Sicherheit für ruhige Nächte.

Vorhandene Optionen nutzen, Erfahrungswerte sammeln

Nutzen Sie diese Möglichkeit, um den Ansprüchen der Familie gerecht zu werden. Die Resultate aus Zinsen können eine Basis für Ihr späteres Leben im neuen Heimatland darstellen. Arbeiten Sie an diesen Punkten wirklich gewissenhaft, dann sind die wichtigsten Punkte in Ihrem neuen Heimatland abgesichert. In europäischen Ländern wie Norwegen oder Italien ist die Absicherung etwas einfacher, doch sobald Sie den europäischen Raum verlassen, wird es schwieriger. Wenn Sie ein asiatisches Land zum Auswandern wählen, sollte immer etwas Geld auf der hohen Kante liegen.

Sharing is caring!