Der neue Montag bei Lifestyle4unique | Zeitgeschehen

Aktuelles bei Lifestyle4unique, Zeitgeschehen, Herzogin Kate, Geburt
Its a baby boy! Herzogin Kate hat heute um 11.01 Uhr einen gesunden Jungen entbunden. Photo credits: Pixabay

Widmen wir uns heute zwei Themen: Einem Gemeinschaftsgefühl, das ein grosser Teil der Menschen in Europa trägt und erfreuliche Nachrichten aus Grossbritannien.

Sicherheit – Heute kein Stabilitätsfaktor

Die Menschen in Europa sind verunsichert. Der Alltag hat sich drastisch verändert. Vorherrschend sind es Ängste um die Sicherheit, damit verbunden die Sorge mit dem Blick in die Zukunft. Es sind die mittlerweile sich häufenden Nachrichten von Messerstechereien, die Angst auslösen. Junge Menschen, die plötzlich aus dem Leben gerissen werden, dass einem der Atem stockt. Diese Situation muss sich ändern. Sofort. Wir leben nicht im Mittelalter. 

Im Juni 2011 sprach Angela Merkel darüber, dass sie bei der Konferenz der Länder Innenminister über Verbesserungen der inneren Sicherheit sowie Fragen zur Integration sprechen möchte. In diesem Zusammenhang fiel auch der Satz: „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Immigranten besonders hoch sind.“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=u3l4ABleHXM) Nun, das wurde im Jahr 2011 von der deutschen Bundeskanzlerin ausgesprochen. Vier Jahre vor der Masseneinwanderung und den damit neuen Problemen, für die es seitens der Regierung weder eine Lösung noch eine allgemeine Verbesserung gibt. Es zieht sich einem das Herz zusammen, wenn man an die Opfer von Messerattacken denkt, die nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Staaten drastisch zugenommen haben. Von welcher Art Akzeptanz sprechen wir hier?

Das dritte royale Baby ist unterwegs!

Doch es gibt auch tollen Nachrichten, und die kommen dieser Tage aus Grossbritannien. Ganz konkret aus dem Kensington Palast. Dort gab man am frühen Morgen bekannt, dass sich Herzogin Catherine am 23. April 2018 am Morgen in den Lindo Flügel des St Mary’s Hospitals begeben hat. Hier wurden auch schon ihre beiden ersten Kinder Prince George und Prinzessin Charlotte geboren. Die Geburt von Prinzessin Charlotte dauerte weniger als 24 Stunden, daher können wir vielleicht davon ausgehen, dass es in den nächsten Tagen eine kleine Prinzessin oder einen weiteren Prinzen im Hause Windsor geben wird. Übrigens wird Ihre Majestät Queen Elizabeth II. als erste Person über die Geburt informiert werden. Daraufhin wird eine offizielle Meldung am Buckingham Palast aufgestellt. Ein traditioneller Weg, um das Volk über die wichtigsten Nachrichten zu informieren. Das mittlerweile moderne Königshaus twittert auch gern. Wenn Sie mit königlichen Nachrichten auf dem Laufenden bleiben wollen, dann folgen Sie bei Twitter einfach @KensingtonRoyal.

 

Infektionskrankheiten: Was Sie nicht über Tuberkulose wissen