Der Traum vom Ziel: Wer bin ich? Wo will ich hin?

Der Austausch zwischen Frauen ebnet oft den Weg der Persönlichkeitsentwickung | Photo Priscilla Du Preez

Sponsored

Wo führt mein Weg mich hin?

Kennen Sie das auch? Sie sitzen da und fragen sich, ob der von Ihnen eingeschlagene Weg der richtige ist. Nutze ich meine Stärken? Akzeptiere ich meine Schwächen? Wie sehen mich die anderen? Wo bin ich? Insbesondere Frauen beschäftigen sich oft mit den Fragen des Lebens. Es ist gut und richtig, sich zu reflektieren und sich mit anderen auf Augenhöhe auszutauschen. Denn es geht um nichts weniger als die Persönlichkeitsentwicklung, einem Prozess, der immer währt. Das Gefühl, auf der Stelle zu treten und nicht vorwärts zu kommen kann so nervtötend sein wie Zahnschmerzen. Man fühlt sich wie in der Zeitschleife eines Schmetterlings, der in seinem Kokon gefangen die nächste Stufe nicht erreichen kann. Wer sich aus der anfänglich schützenden Hülle befreien möchte, wählt den direkten Weg nach draussen, in Kommunikation mit anderen.

Persönlichkeitsentwicklung – Der Vergleich zum Kokon hat seine Berechtigung 

Die Verwandlung einer Raupe zum hübschen Schmetterling ist uns allen bekannt. Ein einzelnes Lebewesen kämpft sich den Weg frei, inmitten der Natur und findet seinen Platz im Leben: Auf den Blüten und Blumen, auf der Wiese und am See. Plötzlich sind die starren Grenzen des Kokons nicht mehr vorhanden. Das Dasein bekommt in der fragilen Erscheinung einen neuen Sinn. Die perfekte Vollendung. Anders als Tiere und Insekten ist der Mensch in einer Gesellschaft unterschiedlichster Charaktere positioniert. Nicht immer glücklich, nicht immer optimal. Viel schlimmer noch, Frauen fühlen sich in der Erwartungshaltung der Gesellschaft eingeengt, die Schmetterlingsflügel sind wie von dicken Regentropfen gelähmt. Von einer zur anderen Blüte zu fliegen erscheint fast unmöglich. Es braucht Wärme und Sonnenschein, um sich wieder bewegen zu können. 

Es reicht eben nicht zu sagen: Du schaffst das schon!

Persönlichkeitsentwicklung ist ein andauernder Prozess, der in Gruppen zielführend ist. Mit einem gemeinsamen Gedanken finden sich seit mehreren Jahren unterschiedliche Frauen in einer Gruppe zusammen. Bildhaft gesprochen trocknen sie in einem privat geschützten Raum ihre Flügel und besprechen das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Angekommen im Geflecht des Lebens stellen sich die einzelnen Teilnehmer den Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. An dieser Stelle zeigt sich, wie gut diese kleine gewachsene Gruppe ist. Denn jede einzelne Frau kennt die Wünsche und Sehnsüchte der anderen aus der eigenen Erfahrung und kann helfen, den Weg zu ebnen, den andere noch vor sich haben. Besonders wichtig in einer solchen Gruppe: Die Vorhänge der Erwartungshaltung fallen hier ab. Was zählt, ist das Sein – das Dasein, in dem zuweilen Stolpersteine liegen und beseitigt werden müssen. Ohne Erwartung anderer Menschen bekommt die Persönlichkeitsentwicklung einen höheren Wert.

Was zählt ist die Entwicklung, begonnen von der eigenen Wertschätzung bis zum Erreichen kleinerer Etappen und langfristiger Ziele. Es gibt kein „Du musst“ – „Du solltest“. Viel bedeutungsvoller sind die gemeinsamen Gespräche. Eine solche Runde findet einmal monatlich in Frauenjahresgruppe Fugis Sonnenhof statt. Die von Jasmin-Martina Walker organisierte Gruppe gibt es mittlerweile seit sieben Jahren. Einige von ihnen gehören von Anfang an dazu. Jetzt, an einem neuen Lebenspunkt angekommen, fühlt sich die Tierhomöopathin gestärkt, um diese Gruppe zu erweitern. Im Januar beginnt die Gruppe erneut mit dem Thema: „Wer bin ich, wenn ich nicht das bin, was ich sein soll?“ Um den Ablauf der gemeinsamen Arbeit nicht zu stören, ist eine vorherige Anmeldung in die Gruppe notwendig. Die Anmeldung in die Frauenjahresgruppe muss bis spätestens 6. 1. 2020 erfolgen. Hier bekommen Sie weitere Informationen und können sich für die Frauenjahresgruppe anmelden.

So auch der Beitrag in Höhe von 444 Euro. Wer sich selbst ein Geschenk für das Neue Jahr machen möchte, zahlt bis 31. 12. 2019 und erhält eine Preisermäßigung von 111 Euro. Beginnen Sie im Neuen Jahr mit einem Geschenk an sich selbst! 


Weitere interessante Artikel