Der Umzug ins Ausland steht an

Preisvergleich Container Übersee Privatumzug
Preisvergleich Container Übersee Privatumzug Foto: Pixabay.com
Die Auswanderung beginnt mit dem Container Preisvergleich
Container Preisvergleich Transport Privatumzug | Das sind die Themen für die Zeit vor dem Auswandern Foto: Lifestyle4unique.com

Beginnen Sie rechtzeitig damit, einen Container zu suchen. Auch das beobachten der Preise für Container ist hilfreich. Sie werden schnell feststellen, dass die Preise nicht statisch sind, sondern sich ständig verändern. Hier ist der

Preisvergleich Container Übersee Privatumzug

der gesuchte Begriff, um passende Angebote im Internet zu finden.

Zu dieser Zeit können Sie den Container selbst noch nicht buchen. Doch Sie haben die Möglichkeit, sich nach Preisen für Privatumzug, den Formalitäten im Zielland zu erkundigen und die Dokumente vorzubereiten. Bei dieser Gelegenheit überprüfen Sie auch gleich Ihre Pässe! Wie lange sind diese noch gültig? In vielen Ländern muss der Pass noch mindestens 6 Monate gültig sein, einige Länder verlangen bei Einreise sogar eine bestimmte Anzahl leerer Seiten im Pass.

Dies sind die Kleinigkeiten, die kurz vor Abreise noch sehr viel Stress verursachen können. Wenn Sie die wichtigsten Dinge bereits im Vorfeld erledigt haben, sind Sie auf der sicheren Seite für den Umzug ins Ausland.

 

#Lifestyle4uniquetipp: Pass kontrollieren und gegebenenfalls neuen beantragen. Die Express Beantragung ist weitaus teurer!

Seefracht Privatumzug | Agenten für den Umzug mit Container suchen

Bei der Kontaktaufnahme mit einer Agentur erkundigen Sie sich nach den regionalen Gegebenheiten. Eine Liste möglicher Punkte, die es zu klären gilt:

  • Welche Kosten kommen im neuen Heimathafen auf Sie zu?
  • Müssen Sie Einfuhrsteuern zahlen, wenn ja in welcher Höhe?
  • Welcher ist der nächste Hafen Ihres neuen Wohnortes?
  • Wie kommt der Container bzw. der Inhalt des Containers zu Ihnen nach Hause?

Sofern Sie sich in Ihrem neuen Heimatland nicht besonders gut auskennen, ist eine Organisation durch die Agentur empfehlenswert. Wenn Sie erst vor Ort damit beginnen, ein passend großes Auto mit Fahrer und Hilfskräften zu organisieren, wird die Auswanderung unübersichtlich und endet schnell im Chaos. Dazu kommt: Sie brauchen hier zuverlässige Leute, die nach Vereinbarung den Container wirklich abholen. Standgebühren am Hafen sind extrem teuer! Lassen Sie sich auf keine Versprechen und Beteuerungen von Einheimischen ein, ansonsten verdoppeln sich schnell die Kosten für den gesamten Umzug ins Ausland. Gerade in arabischen oder südamerikanischen Ländern sollten Sie sich vorerst nur auf sich selbst bzw. die gebuchte Agentur für einen Privatumzug verlassen.

Besser für den Umzug ins Ausland: Alles aus einer Hand!

In Ländern mit schwieriger ökonomischer Lage werden schnell Versprechungen gemacht und große Summen für den Transport vom Hafen oder das Umladen verlangt. Da die Einheimischen wissen, dass Sie auf Hilfe angewiesen sind, verlangen sie gern auch noch einmal diverse Geldsummen für den Transport der persönlichen Güter. Hier ist Vorsicht die Mutter der Porzellankiste.

Ebenso wichtig: Das Betreten des Hafengeländes ist nur für autorisierte Personen erlaubt.Wenn Sie mit einem guten Freund die Abholung des Containers vereinbart haben, kann es passieren, dass diesem ohne entsprechende Papiere der Eintritt verweigert zum Hafengelände verweigert wird. In der Regel kann der Container jedoch vom Auftraggeber in Empfang genommen werden. Das sind also entweder Sie selbst oder die beauftragte Agentur. Diese Regelung gilt weltweit!

Buchen Sie also den gesamten Umzug mit einem „Tür zu Tür – Service“, und planen Sie die erhöhten Kosten dafür von vornherein ein. Sie ersparen sich jede Menge Stress, wenn Sie auf ihre persönlichen Dinge nur im neuen zu Hause warten brauchen. So bleibt Ihnen die Zeit, das neue Heim sauber zu machen und eventuell zu renovieren. Ein Tipp am Rande: In Länder wie Ägypten macht es vielleicht sogar Sinn, Tapeten und Tapetenkleister mit in den Container zu packen, denn vor Ort sind solche Güter unter Umständen nicht erhältlich oder sehr sehr teuer. Dann muss die Renovierung allerdings warten, bis der Container eintrifft. Wie es mit Dokumenten für den Container und dem Packen der Kartons weitergeht, erfahren Sie im nächsten Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren:

Chaos beim Umzug: Was packe ich zuerst für den Container?

Auswandern, wo fange ich an?

Die Herausforderung: Dokumente und Formalitäten für den Container