fbpx
sinnlichen Garten gestalten, Sinnlichkeit im Garten, Flieder, Garten Magazin

Gartengestaltung: Einen Garten für die Sinne schaffen

Redaktionsempfehlung: Feuerschalen für den Garten

Als ich durch den Garten gehe, nehme ich süssen Duft der Blumen in mir auf. Die Sonne scheint, Vögel zwitschern. Meine Fusssohlen spüren den kühlen Rasen, eine leichte Brise, die durch die Pflanzen geht. Das Rascheln der Blätter im Wind. Ich berühre weiche Blütenblätter. Die Textur fühlt sich gut unter meinen Fingern an. Fröhliche Farben kommen mir entgegen. Alles ist so frisch und neu. Irgendwo plätschert das kleine Wasserspiel und im Vorbeigehen pflücke ich eine Erdbeere, die noch warm von der Sonne in meinem Mund wandert. Ein Lächeln entgleitet mir.

Einen sinnlichen Garten gestalten

Dies ist ein Naturgarten für die Sinne, in dem jeder Winkel etwas Neues bietet. Wo man sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen kann. Das ist meine Lieblingsart von Garten, denn er hat therapeutische Wirkung. Genetisch gesehen ist der Mensch noch immer eng mit der Natur verbunden, und so ist es nicht verwunderlich, dass wir uns so leicht an Blumen, Früchten und Bienen erfreuen können. Gehen wir also diesem Urinstinkt nach und sorgen dafür, dass der Garten 365 Tage im Jahr Quell der Freude ist.

Sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen

Es muss kein grosser Garten sein, um die Sinne zu wecken. Im Gegenteil. Es ist gut möglich, dass kleinere Bereiche besser funktionieren, weil man dann mehrere Plätze mit unterschiedlichen Sinneseindrücken schaffen kann. In grossen Gärten stecken Sie einfach einen bestimmten Bereich ab, der sich Stück für Stück zu einem sinnlichen Bauerngarten entwickelt.

sinnlichen Garten gestalten, natürliche Gartengestaltung, l4u Garten Magazin

Einen sinnlichen Garten gestalten ist nicht schwierig. Wichtig ist nur, dass Sie Ihre Sinne immer im Blick halten: Sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen. Diese fünf Sinne führen uns heute bei der Gartengestaltung durch den noch kahlen, grünen Raum. Bedenken Sie: Einen Garten gestalten braucht Zeit und Geduld. Und vergessen Sie das Bild eines perfekten Gartens. Es ist ein natürlicher Lebensraum, der vom und mit dem Wandel der Jahreszeiten lebt, sich stetig verändert.

Hier treffen Ihre Wünsche auf die Zeit, die Pflanzen brauchen, um sich zu entwickeln. Und oft ist es auch so, dass neue Ideen erst bei der Gartenarbeit entstehen. Genau darin liegt das Ziel; in der Beschäftigung mit Mutter Erde, den Pflanzen, der Beobachtung und vor allem dem Innehalten. Stehenbleiben, beobachten und geniessen. All Ihre Sinne wecken und ausleben.

Sehen | Mit den Augen Freude entdecken

Integrieren Sie Pflanzen, die Ihnen von drinnen aus ins Auge fallen. Ein lilafarbener Fliederstrauch, ein Rosenbusch in Cremeweiss oder ein klassisches Dekoelement, das durch seine Farbe oder Form auffällt. Das kann eine Vogeltränke in antiker Optik sein oder ein sich im Wind drehender Wetterhahn. Eisen ist das richtige Material, denn Sie erfreuen sich während des ganzen Jahres daran. Dieser antike Charakter strahlt Beständigkeit und Stärke aus. Sonne, Regen oder Schnee lassen Deko-Elemente aus Eisen noch hübscher erscheinen. Trainieren Sie Ihr Auge, während der Blick von einem zum anderen Bereich wandert.

Sinnlichkeit im Garten: Für jede Jahreszeit eine Blume

Der Jahresanfang beginnt mit einem bunten Teppich voller Frühlingsblüher. Im Herbst werden Blumenzwiebeln dicht an dicht gesetzt, damit die hübschen Blüten den langen Winter erhellen. Woche für Woche erblühen neue Frühlingsblüher, beginnend mit Schneeglöckchen und Winterlingen, Tulpen und Narzissen, einem bunten Meer von Krokussen usw. Wichtig ist, dass Sie Ihre Lieblingsblumen finden und die Sie zum Lächeln bringt. Gehen Sie mit Gelassenheit an Pflanzen heran. Es gibt keine schwierigen Pflanzen. Der Mensch macht sich das Leben mit seinen Erwartungen schwer. Sommerblumen oder Stauden gedeihen den Umständen entsprechend, und Sie spüren Ihre Liebe.

  • Lieblingsplatz, sinnlichen garten gestalten, garten magazin

Hören | Der Klang der Stille

In unserem hektischen Leben werden wir ständig mit Lärm bombardiert: Autos hupen, Telefone klingeln, Musik spielt. Ununterbrochen sprechen Menschen. Kein Wunder, dass wir uns nach Ruhe und Frieden sehnen. Die beste Art sich zu entspannen ist den Geräuschen der Natur zu lauschen. Das kann das Rascheln von Blättern im Wind, Regentropfen am Fenster oder fliessendes Wasser sein. Verwenden Sie Materialien, die bei Berührung sanfte Klänge erzeugen. Wasserspiele sind besonders wirkungsvoll, da sie eine beruhigende Wirkung haben. Wählen Sie Pflanzen, die Geräusche machen, wenn sie berührt werden.

Um einen sinnlichen Garten zu gestalten, sollten alle fünf Sinne berücksichtigt werden. Der Hörsinn wird oft ausser Acht gelassen, dabei ist er genauso wichtig wie die anderen. Gartenbrunnen bieten eine wunderbare Geräuschkulisse. Es muss kein teures Projekt sein. Es geht einzig darum, einen kleinen Brunnen aufzustellen, um die beruhigende Wirkung des Wassers zu geniessen. Denn es hilft uns zu entspannen.

Schmecken | So schmeckt Natur

Es ist schwer den eigenen Früchten im Garten zu widerstehen. Frische Stachelbeeren, Johannisbeeren oder kleine Monatserdbeeren. In unserem sinnlichen Garten spielt nicht die Quantität eine Rolle, sondern die Qualität. Der Augenblick, genau dieser Moment wenn Sie von den reifen Früchten naschen. Dieser Genuss sollte auch Ihren Kindern und Freunden gewährt sein. Es darf gemopst werden, und das nicht nur heimlich, sondern mit diebischer Freude am Genuss.

Gemüse ernten im sinnlichen Garten

Der Duft von Kräutern und der Geschmack von frischem Gemüse. Sie können und sollten beides im Garten haben, dabei brauchen nicht einmal viel Platz. Radieschen oder Salat wachsen schnell in der Erde. So gibt Ihnen die Natur täglich gute Nahrung. Gurken klettern gerne an Rankhilfen oder einem Spalier hoch. In kleinen Gärten gedeihen Tomaten, Gurken und Paprika auch im Topf. Sogar Kartoffeln. Schnittlauch und Petersilie dürfen ebenso neben Sommerblumen stehen.

Eine zauberhafte Mischung, die Überraschungen für Ihre Freunde bereithalten. Kürbis oder Zucchini gedeihen wunderbar auf dem Kompost – beides Gemüsepflanzen, die auch optisch wunderschön aussehen und dunkle Gartenecken aufhellen. Von den Blüten lassen sich wundervolle italienische Antipasti zubereiten.

Geruch | Wie der Duft im Paradies

welche Blumen Naturgarten, Bauerngarten, romantische Blumen, englische Rosen Bilder, l4u garten magazin
Photocredit: Daniela Shams

Diese englischen Rosen von David Austin eignen sich sowohl für das Gartenbeet als auch den Kübel. Sie duften wunderbar und entwickeln mehrmals viele hübsche Blüten. Sie möchten mehr Sinnlichkeit und Duft in Ihrem Naturgarten? In der Baumschule Horstmann finden Sie viele dieser Englischen Rosen von David Austin*.

Ich möchte Sie mitnehmen, auf eine Reise durch ein duftendes Paradies, in dem Sie jeden Tag wundervolle Düfte geniessen. Englischen Rosen gibt es in vielen verschiedenen Farben und Düften. Der Rosenzüchter David Austin hat das kleine Wunder wunderschöner, duftener Rosen fertiggebracht. Jede einzelne hat ihren eigenen Duft: Nach warmen Pfirsischen, nach grünem Tee, nach weichen Sommerblüten. Wichtig ist, dass diese Rosen an einem Ihrer Lieblingsplätze stehen. Dort, wo Sie die Gartenliege aufstellen, werden Sie vom Duft Englischer Rosen verwöhnt. Und da sind sie wieder; unsere Sinne, die diese Momente aufnehmen und als Erinnerung bei uns bleiben.

Weiter geht es zu Lavendel, der nicht nur hübsch aussieht, sondern auch entspannende Wirkung hat. Lavendel ist sehr bienenfreundlich und so haben Sie die Möglichkeit, täglich den Lauf der Natur zu beobachten. Am Ende der Blütezeit werden Sie mit duftenden Lavendelblüten belohnt. Im Kleiderschrank erinnern sie später in ein kleines Säckchen verpackt an die warmen Sommertage. Gibt es etwas Schöneres, als die Sinnlichkeit aus dem Garten mit nach Hause zu nehmen?

Riechen, schmecken, sehen – Kräuter vereinigen die Sinnlichkeit

Es ist nicht schwer, sich in die klitzekleinen, hübschen Thymianblüten zu verblühen. Auch der aromatische Rosmarin bringt im Frühjahr zauberhafte Blüten hervor. Beide Kräuter duften intensiv, es könnte nicht sinnlicher sein. Sobald Sie im Vorbeigehen die Blätter berühren, strömt ihr wunderbarer Duft aus. Es sollte keinen Garten ohne Kräuter geben. Denn sie sind nicht nur hübsch und sehr pflegeleicht. Fast das ganze Jahr über beschenken sie uns mit Aromen, Duft und ätherischen Ölen. Kräutersamen kaufen Sie im Samenhaus Müller*. Dort gibt es eine riesige Auswahl verschiedenster Kräuter für den Garten.

sinnlichen Garten anlegen, Thymian Blüten, L4U Magazin
@ Daniela Shams

Fühlen | Denn die Haut ist das grösste Organ

Gefühl: Es ist wichtig, einen Platz im Garten zu haben, an dem Ihre Nerven eine Streicheleinheit bekommen. So können Sie die Sorgen abstreifen. Barfuss laufen, den Rasen oder einen Kieselweg unter den Sohlen spüren. Denn hier in den Fusssohlen befinden sich viele Nerven. Solche Berührungen sind wie eine Massage und besonders wertvoll um wieder zu innerer Balance zu finden.

Geben Sie auch Brennnesselpflanzen einen Raum. Die Blätter eignen sich zum Sammeln für einen Tee, gleichzeitig dient die Brennnessel auch als natürlicher Dünger. Gemüse und Blumen erfreuen sich an einer Gabe wichtiger Nährstoffe. Und scheuen Sie sich nicht von den kleinen brennenden Haaren. Auch das gehört zum Fühlen in der Natur dazu. Die feinen Brennnesselhärchen sind ungefährlich.

Redaktionsempfehlung: Hängematten um die Seele baumeln zu lassen

Ihr sinnlicher Garten soll ein Ort zum wohlfühlen sein, zum hinlegen in völliger Entspannung. Den Gedanken freien Lauf lassen, dem drumherum lauschen um wie in einem weichen Kissen zu versinken. Etwas versteckt, geschützt von Blicken. Lassen Sie den Zauber der Natur wirken. Das kann eine Hängematte sein, die zwischen zwei Bäumen hängt. Oder eine Liege im Freien unter einem blühenden Apfelbaum. Ein Ort zum Träumen, an dem der Alltagsstress beiseite geschoben wird.

Am Ende Ihrer sinnlichen Gartengestaltung sagen Sie

Ich bin so stolz auf das, was ich hier erreicht habe. Dieser Garten ist ein Werk der Liebe. Hier lebe ich meine Leidenschaft zur Natur aus und finde tiefe Entspannung. Jede Pflanze, jeder Stein wurde sorgfältig ausgewählt und mit Bedacht platziert. Er ist ein Zufluchtsort für mich und für alle Lebewesen, die ihn ihr Zuhause nennen. Ein Ort des Friedens und der Schönheit in einer manchmal chaotischen Welt.

Gartengestaltung: Einen Garten für die Sinne schaffen

WANT MORE?

Mehr Tipps und ein paar Goodies bekommen Sie mit dem L4U Newsletter.

We don’t spam! Read our privacy policy for more info.

Hinweis: Punktuell werden Produkte angeboten, die als Affiliatelink fungieren und mit einem * gekennzeichnet sind. Mit dem Kauf der Produkte unterstützen Sie aktiv das Magazin, das bei erfolgreichem Kauf eine Provision erhält. Der Endpreis für Verbraucher ändert sich dadurch nicht.

close
Gartengestaltung: Einen Garten für die Sinne schaffen

WANT MORE?

Mehr Tipps und ein paar Goodies bekommen Sie mit dem L4U Newsletter.

We don’t spam! Read our privacy policy for more info.