Mit der Bahn reisen – Lifestyle der Generation 35+

Wollen Sie auf Städtetrips entspannt mit der Bahn reisen?

Oder quälen Sie sich morgens um drei aus dem Bett, um den Billigflieger zu erreichen? Warum tun Sie sich das an? Sie haben jede Minute Entspannung verdient! Reiseziele nach Wien oder Paris sind durchaus mit dem Zug möglich. Sie können auf Nachtzüge ausweichen. Die Österreicher sind mit dem Nightjet erfolgreich und wollen die Linien sogar ausbauen. Weil Angebot und Leistung stimmen. Am Ende des Artikels finden Sie eine mögliche Reiseroute, wie Sie mit der Bahn durch Europa fahren. Unser Beispiel geht von Düsseldorf über Paris, Venedig, Wien und zurück. 

Bahnfahrkarte buchen: Das Plus der Generation 35+ ist Gelassenheit

Das neueste Highlight in Deutschland: Kostenloses Internet im ICE, und das sogar in der zweiten Klasse. In Italien gehört W-Lan längst zum Standard. In den Hochgeschwindigkeitszügen Italo Treno und Frecciarosso nutzen Gäste schon längst das Internet kostenlos im Zug. 

Mit etwas Zeit und guter Reiseplanung ist Reisen mit der Bahn überaus komfortabel. Stressfrei reisen und die Vorzüge von Bahnreisen nutzen, sind eine sehr bequeme Art zu reisen.

Warum nicht mit der Bahn reisen?

Wer über den Tellerrand hinausschaut, findet durchaus interessante Angebote, preisgünstig von einem Land in das nächste zu fahren. Mit der Bahn reisen ist im Gegensatz zum Auto oder Flieger sehr entspannt. Hängen Sie die verstaubte Vorstellung vom Bahn fahren an den Nagel. Denn sobald Sie aus Deutschland herausfahren, werden Sie merken, dass Pünktlichkeit und Komfort sehr gut funktionieren.

Lernen Sie die Vorteile kennen, wenn Sie mit der Bahn reisen

Die Generation 35+ möchte entspannt unterwegs sein. Für mich gehört mit der Bahn reisen unbedingt zu einem individuellen Lifestyle. Seit vielen Jahren geniesse ich die Vorzüge, denn mit der Bahn reisen hat durchaus Pluspunkte.

1. Sie können sich in der Bahn frei bewegen, aufstehen, laufen oder das Abendessen völlig entspannt mit einem Glas Wein geniessen.

2. Der Bahnhof ist immer im Stadtzentrum. Lange Fahrten zum Flughafen entfallen.

3. Keine Extrakosten mit der Bahn! Oft entstehen bei der Anfahrt zum Flughafen Extrakosten, die zum ursprünglich billigen Flugticket hinzu gerechnet werden müssen.

4. Sie sparen Zeit! Ebenso die Mindestwartezeit von zwei Stunden. Da kommen schnell vier bis fünf Stunden zusammen. Das Argument, der Flieger sei schneller, schrumpft mit diesem Zeitmanagement zusammen. Beispiel: Die Fahrt Düsseldorf Hauptbahnhof – Paris mit dem Thalys dauert nur ca. 3.50 Stunden. Mit dem Flieger ist das allein die Anfahrt zum Flughafen und die Wartezeit vor und nach Check-In. Sie beginnen die Fahrt im Zentrum und müssen auch in Paris keine Extrazeit vom Flughafen einplanen. Mit günstigen Tickets reisen Sie ohne Stress durch Europa. 

Bei der Ticketbuchung mit Trainline buchen Sie bequem alle Zugverbindungen und müssen nicht von einem Account zum nächsten hüpfen. Mit der Bahn reisen fängt bei deshalb bei einer einfachen Zugbuchung an. Die Deutsche Bahn hat hier durchaus noch Nachholbedarf.

Einfach herrlich! Zugverbindung statt Auto oder Flug

Im Stadtzentrum sind Sie bereits, rein in den Zug und losfahren. Am Bahnhof ein leckeres Sandwich und einen Coffee-To-Go geholt und schon geht es los. Es ist die Kombination aus Fahrtzeit und entspannter Atmosphäre, die das Reisen mit der Bahn so interessant macht. Wer weiss schon, wie es zwischen Mailand und Zürich aussieht? Beobachten, wie sich die Landschaften verändern, vom strahlenden Sonnenschein in Milano bis zum Wintereinbruch in der Schweiz. Zeit, um ein gutes Buch zu lesen oder einfach entspannen. Ganz ohne Flugangst.

Kosten für das Hotel sparen und den Nachtzug nehmen

Mit dem günstigen Bahnticket für den Nachtzug sparen Sie letztendlich auch eine Nacht im Hotel. Saubere und frisch bezogene Betten erwarten den Reisenden, das verstaubte Ambiente ist längst vorbei. Kleine Schlafkabinen, mit einem Hotelzimmer vergleichbar, sorgen für Entspannung pur.

Warum auch immer die Deutsche Bahn dieses lukrative Geschäft abgegeben hat; die Österreichische Bahn hat sich den Deal geschnappt und ein modernes Reiseprogramm entwickelt. Sie werden überrascht sein, wie gut Sie im Zug schlafen!

Die ÖBB hat den Deal der Nachtzüge übernommen und bietet hohen Komfort im Nightjet. © ÖBB/Harald Eisenberger

Eine Fahrt München – Rom macht deshalb einfach Spaß. Am Abend in den Zug steigen und am Morgen in Rom ankommen. Sie kommen ausgeschlafen am Reiseziel an, sofern Sie eine Kabine mit eigenem Bad und Dusche buchen, sogar frisch geduscht und haben den ganzen Tag für sich. So können Sie am Donnerstag Abend losfahren und Sonntag zurück. Dank Nachtzug haben Sie drei  lange, komplette Tage ohne nervige An- und Abfahrten zum Flughafen.

Denn nicht nur der Moment der Ankunft ist der spannende Augenblick – es ist die Reise selbst, die unvergessliche Erinnerungen schafft. Wo führt Sie Ihre nächste Reise mit der Bahn hin? Und vergessen Sie nicht: Stressfrei reisen gilt insbesondere für uns, die Generation 35+. Ich kann mir nichts besseres vorstellen, als in den Zug zu steigen und neue Städte zu entdecken. 

Mit der Bahn durch Europa – So lernen Sie die Welt kennen!

Unser Beispiel: Sie haben vier bis sechs Tage Zeit und besuchen drei Städte auf Ihrer Reise. Dieses Reisebeispiel erlaubt Ihnen, ein oder mehrere Nächte in einer Stadt zu bleiben. Die Abfahrtzeiten ändern sich nicht oder kaum und sind absolut entspannt. Bei einer solchen Städtereise ist jeder Moment ein Augenblick von Erinnerungen. Denn die Fahrt selbst ist eine Entdeckung.

Zeit gewinnen: Wichtigster Punkt, wenn Sie mit der Bahn reisen

Nicht nur das Ziel steht im Fokus, sondern vor allem die Reise selbst. Die Fahrt beginnt in dem Moment, indem Sie in den Zug steigen. Sie haben Zeit miteinander, geniessen den Komfort, der geboten wird. Sie müssen nicht mitten in der Nacht übermüdet aus dem Bett, und haben den kompletten Tag Zeit. Sie fahren am Abend und erreichen am Morgen die Stadt, ganz anders als mit dem Flugzeug, wo meist An- und Abreisetage völlig zerrissen sind.

Beispielverbindungen, wenn Sie mit der Bahn reisen, um Europa zu entdecken

Düsseldorf – Paris mit dem Thalys

Ab Düsseldorf 8.17 Uhr – An Paris Nord 12.05 Uhr – Sie übernachten eine Nacht in Paris. 

Paris – Venedig mit dem Thello Nachtzug 

Ab Paris 19.15 Uhr – An Venedig 9.35 Uhr

Alternativ steigen Sie schon in Mailand aus, verbringen hier eine Nacht und fahren statt dessen mit dem Italo Treno in nur 2,30 Stunden nach Venedig. Danach geht es mit wie folgt weiter.

Venedig – Wien mit dem Nightjet der ÖBB

Ab Venedig 21.04 Uhr – An Wien 7.55 Uhr

Wien – Düsseldorf ebenfalls mit dem ÖBB

Ab Wien 20.41 Uhr – An Düsseldorf 8.42 Uhr

Mit Trainline haben Sie ein europäisches Buchungssystem für Zugfahrten. Ein Account, in dem alle Zugfahrten in Europa gebucht werden können.

Überlegen Sie selbst: Wie viele Bilder und Erinnerungen nehmen Sie im Vergleich zum Flieger von einer solchen Reise zurück nach Hause?

Die mobile Version verlassen