26. Mai 2024 Ihr unabhängiges Lifestyle Magazin L4U
gartenarbeiten im januar, garten magazin, lifestyle magazin, l4u

Jetzt kommen die Gartenarbeiten im Januar

Welche Gartenarbeiten erwarten Dich im Januar?

Gartenarbeiten im Januar sind eher übersichtlich. Überprüft werden sollten Kübel- sowie immergrüne Pflanzen. Lang anhaltende Trockenheit tun den Wurzeln nicht gut. Sollte die Erde sehr trocken sein, dann nur an frostfreien Tagen etwas giessen. Schau auf die Temperaturen der kommenden Tage bevor Du die Giesskanne in die Hand nimmst. Ist Frost angesagt, dann könnte das Wasser vielleicht schaden. Im schlimmsten Fall könnten Terrakottatöpfe platzen. (Erinnern wir uns, gefrierendes Wasser dehnt sich aus) Andererseits ist ein Blick zu den Bäumen gut. Denn jetzt besteht die Möglichkeit zum Beschneiden der Bäume oder die Planung der Gartenbeete für die kommende Gartensaison.

Gute Gartentipps im Garten Magazin L4U

… werden immer aus natürlicher, ganzheitlicher Sicht betrachtet. Inspirationen und Ideen sollen anregen, den Garten natürlich zu gestalten. Denn wir haben nur diese eine. Jedes Lebewesen im Kreislauf ist wichtig und hat eine Funktion. Dabei ist die Natur unser Vorbild, wir Menschen sollten daher weitestgehend die Natur und ihren Kreislauf nachzuahmen. Warum? Weil auf diese Art und Weise die grössten Erfolge zu verzeichnen sind. Es muss nicht immer ein Dünger sein, auch andere Pflanzen unterstützen ihre Nachbarn beim wachsen.

Ähnliches gilt für Insekten, die für ein natürliches Gleichgewicht sorgen solange wir sie leben lassen. Dieser Gedanke gilt vor allem auch regional. So sind die Bedingungen in flachen Nordregionen ganz unterschiedlich als im bergigen Land oder im Süden. Wo auch immer Du bist: Wenn Du die Natur deiner Region als Ausgangspunkt nimmst, werden auch alle anderen Gartentipps funktionieren.

Beliebte Gartentrends: Hochbeete und Pflanzkästen aus Holz

gartenarbeiten im januar, garten magazin

Aussergewöhnlich schöne Plätze im Garten. Photo by Annie Spratt on Unsplash

Für die Gartengestaltung ist es jetzt im Januar noch zu früh. Doch Pläne können immer geschmiedet werden! Vielleicht möchtest Du ein Hochbeet anlegen, um rückenfreundlich im Garten zu arbeiten. So kannst Du leicht Deine Grosseltern animieren, mitzuhelfen. Interessant sind hierbei Hochbeete in Kombination mit einem Frühbeet, denn sie können das ganze Jahr für den Gemüseanbau genutzt werden. Eine sinnvolle Investition sind Hochbeete und Pflanzkästen aus Massivholz. Denn einmal aufgestellt, werden sie jedes Jahr neu bepflanzt und sind eine wundervolle Bereicherung für Garten und Terrasse.

Träumen wir jetzt schon ein wenig vom Sommer!

Jetzt, wo der Garten noch karg ist, bietet sich ein kleiner Spaziergang an. Wo versteckt sich ein schöner Ruheplatz, an dem eine Bank, ein Garten-Set oder eine Hängematte aufgestellt bzw. aufgehängt werden können? Jeder hat hier eigene Wünsche. Der eine sitzt gern am Morgen mit einem Kaffee im Garten, der andere zieht den Nachmittag vor und sitzt gern am Teich.

Was auch immer Du für Vorstellungen hast, verwirkliche Deine Träume im Garten. Neben all der Arbeit wird Dich eine kleine Oase belohnen für all die Mühe. Hier kannst Du die Seele baumeln lassen, Dich entspannen und vom Alltag entspannen. Und bevor der Frühling beginnt, ist der Januar prädestiniert, einen solch schönen Platz für Dich zu finden.

hängesessel für garten kaufen, gartenarbeiten im januar
In diesem schönen Hängesessel vergisst Du die Zeit | Foto Masson Möbel

Kinder in den Garten holen

Anschliessend geniesst Du einen heissen Tee und planst in Ruhe den Garten. Obstbäume, Beerensträucher und natürlich Gemüsebeete. Übrigens, sobald man Kindern ebenso ein kleines Beet anbietet, werden sie begeistert sein, sich als kleiner Gärtner die Zeit zu vertreiben. Nimm Dein Kind auf den kleinen Rundgang im Garten mit und beginne ein leichtes Gespräch. „Stell Dir vor, Du hättest hier deine eigenen Erdbeeren oder Blumen!“ Es dauert nicht lange bis Dein Kleines begeistert ist vom Gedanken an ein eigenes Beet.

Lieblingsthema: Urlaub im eigenen Garten – Stilistische Hürden überwinden

Wahrscheinlich werden auch in diesem Jahr viele Familien den Urlaub im Garten verbringen. Sorge also dafür, dass sich jeder pudelwohl fühlt! Nach diesen zwei schweren Jahren brauchen alle Leichtigkeit und Freude. Ein kleiner Pool ist keine grosse Investition. Spielgeräte für die Kinder, eine Terrasse, die das Schöne mit dem Nützlichen verbindet. So passt eine kleine Outdoorküche auch in einen kleinen Garten. Ein Grill, die dazugehörige Arbeitsfläche und wenn Du clever bist, bringst Du hier irgendwo auch ein kleines Spülbecken unter, um direkt draussen das Geschirr abzuwaschen.

gartenarbeiten im januar, garten magazin
Ungewöhnliches schaffen ist das Ziel in diesem Jahr

Wichtige Gartenarbeiten im Januar: Auswahl der Samen

Wie wäre es, wenn Sie in der kommenden Saison alte Gemüsesorten anpflanzen? Der österreichische Verein Arche Noah widmet sich der Erhaltung alter Gemüsesorten. Sie sind robuster und weniger krankheitsanfällig. Es mag sein, dass die Früchte nicht so riesig sind wie die 1,5 Kg Tomate des Nachbarn. Aber geht es denn darum? Findet man solche Riesenfrüchte in der Natur? Was macht den Unterschied zwischen fünf Früchten oder einer? Im Grunde wird nur das eigene Ego befriedigt und landet als Angeberfoto in einer Facebook-Gruppe. Darüber hinaus haben alte Gemüsesorten den Vorteil, dass sie samenfest sind. Das bedeutet, Du kannst vor dem Verzehr Gurken-, Paprika- oder Tomatensamen für das nächste Gartenjahr entnehmen.

Solche Raritäten sind einfach hinreissen! Samenfestes Saatgut ist keine Erfindung der Neuzeit. Im Gegenteil. Auf diese natürliche Art und Weise wurden Obst- und Gemüsesorten sowie Blumen von Generation zu Generation weitergegeben und erhalten. Nur die Industrie meint, sie müssten verboten werden und weisen freundlich auf ihre F1-Hybriden. Doch wir haben die Marketing-Strategie längst erkannt, denn es geht natürlich nur darum, den Umsatz zu steigern. Wer je Erfahrung mit traditionellen Samen gemacht hat, weiss, wie gut sich die Pflanzen entwickeln und dass sich Samen entnehmen lassen, die man für das nächste Jahr verwenden kann.

Beispiele sind die Cardy/Kardone, Hirschhornwegerich oder die Tomatillo Purple. Interessant ist sicher auch der Anbau von Palmkohl als exotische Alternative zum deutschen Grünkohl. Das bedeutet, dass Du jetzt im Januar Gemüsesamen kaufen musst.

Bedenke, dass schon im Februar werden Chili und Auberginen gesät werden! Also schnell neues Saatgut kaufen und die Fensterbank vorbereiten. Ob Du Dich für Bio-Saatgut oder moderne Samenzüchtungen liegt in Deiner Hand. Das Online Magazin L4U steht generell für den Erhalt der Natur und Naturprodukte, akzeptiert jedoch ebenso all jene Hobbygärtner, die sich für Samen aus dem normalen Handel entscheiden. Der Vorteil von Bio-Saatgut ist, dass Du von der Ernte im Spätsommer neues Saatgut entnehmen kannst.

Im Januar Bäume schneiden

Der Vorteil der Gartenarbeiten im Januar: Ohne das Blattlaub fällt es wesentlich leichter, die Bäume zu beschneiden. So siehst Du viel besser, welche Äste gekürzt oder vollständig entfernt werden müssen. Darüber hinaus ist das Risiko für das Eindringen von Bakterien weitaus geringer, weshalb immer die kalte Jahreszeit für den Baumschnitt gewählt wird. Für eine schöne Krone werden vor allem die nach innen wachsenden Äste abgeschnitten. Nutze für den Baumschnitt frostfreie Tage. Denn bei anhaltendem Frost kann es zu ernsthaften Wundschäden an den Schnittflächen kommen.

Halte daher stets im Voraus einen Blick auf das Thermometer. Wie Du einen Baum schneidest und das in weniger als einer Minute zeigt das folgende Video. Professionalität auf Hochtouren, danke für diesen kreativen Film dem Baumwart Stephan Kolodziej vom Glöckner-Hof.

 

Gräser nicht im Winter schneiden

Hohe Gräser durch zusammenbinden im Winter schützen © Lifestyle4unique

gartenarbeiten im januar, garten magazin, lifestyle magazin, l4u

Mit gleicher Leidenschaft schützt Du Deine schönen Gräser vor der kalten Feuchtigkeit. Du hast sie hoffentlich nicht im Herbst abgeschnitten! Denn die hohen, trockenen Gräser schützen das Innere der Pflanzen und sichern ihr Überleben.

Die beste Überlebensstrategie der Gartengräser ist das Zusammenbinden in den Wintermonaten. Erst wenn sie den Winter heil überstanden haben, werden sie im Frühjahr geschnitten.

Schneide ca. zwei Drittel der Pflanze oder bis zu zehn Zentimeter zum Boden. Schon bald werden sich neue Triebe zeigen.

Gartenarbeiten im Januar: Giessen oder nicht?

Diese Frage kann ganz klar mit „Jein“ beantwortet werden. Sind die Temperaturen mild und es regnet hin und wieder, brauchst Du immergrüne Pflanzen nicht zu giessen. Bleibt es jedoch trocken, sollten die Pflanzen nur sehr wenig gegossen werden. Wichtig ist, dass der Boden frostfrei ist und das in den nächsten Tagen auch bleibt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Wurzeln erfrieren und die Pflanze abstirbt.

Auch Kübelpflanzen im Gewächshaus oder Kellerraum können etwas Wasser vertragen. Bedenke jedoch, dass es sich hier immer nur um ein Minimum handelt. Der Boden sollte also wirklich trocken sein, bevor gegossen wird. Nimm am besten Regenwasser oder abgestandenes Wasser zum Giessen.

Wenn Schnee die Äste erdrückt – Pflanzen vor Schneebruch schützen

Hat es viel geschneit, leiden Bäume oder Sträucher oft unter der dicken Schneelast. Entferne die dicke Schneedecke, bevor die Äste abbrechen. Am besten erledigst Du diese Arbeit, sobald der Schnee gefallen ist. Dann lässt er sich leicht abschütteln oder abfegen. Deine Pflanzen werden es Dir danken. Winterfeste Gräser überleben diese kalte Wintertage, insbesondere wenn sie, wie auf dem Bild, zusammengebunden sind und die neuen Triebe gut schützen.

Hecken vor Streusalz schützen

Sollten Ihre liebevoll gepflegten Hecken am Strassenrand stehen, können sie durch Streusalz Schaden nehmen. Damit das nicht passiert, schütten Sie Erde direkt an der Hecke auf. Damit verhindern Sie, dass das Streusalz beim Auftauen in die Erde eindringt und die Wurzeln der Hecke schädigt. Sofern im Januar noch ausreichend Laub vorhanden ist, lohnt es sich, zuerst eine dicke Schicht Laub aufzutragen und dann die frische Erde darauf zu geben.

Auch in der Nähe stehende Bäume können mit dieser einfachen Massnahme geschützt werden. Vergilbte Blätter und stockendem Wachstum der Hecken können Sie somit vorbeugen. Schon deshalb lohnt es sich, immer einen Komposthaufen anzulegen und für frischen Humus zu sorgen. Eine kostengünstige Variante nicht nur für das Gemüsebeet, sondern auch für alle anderen Pflanzen und eine riesige Entlastung für Müll und Abfall! 

Düngen im Winter? – Achtung! Nur die seltensten Pflanzen!

Der Winter ist die Ruhephase für Pflanzen. Daher sei ihnen die Ruhe gegönnt. Bei den Gartenarbeiten im Januar gibt es nur einige Ausnahmen wie der Buchsbaum, die Eibe oder die hübschen Stechpalmen – sie werden minimal gedüngt. Voraussetzung für das Giessen und Düngen von Buxus und Ilex ist immer ein frostfreier Boden. Auch Nachtfröste sind nicht zum giessen und düngen geeignet!

Jede Pflanzenart hat ihre ganz eigenen Ansprüche an Nährstoffen. Wählen Sie daher sorgfältig den richtigen Dünger für Zimmerpflanzen und Gartenpflanzen aus. Ideal ist ein spezieller Dünger für Buchsbaum. 


Weitere Artikel zu Gartengestaltung

jetzt kommen die gartenarbeiten im januar

WANT MORE?

Mehr Tipps und ein paar Goodies bekommen Sie mit dem L4U Newsletter.

We don’t spam! Read our privacy policy for more info.