Einmal Wien und zurück. Mit dem Nachtzug bitte!

Nachtzug nach Wien, Reiseziele, Wochenendtrip
Von Düsseldorf oder Köln bequem im Nachtzug nach Wien | © Daniela Shams

Last Updated on 1. September 2020 by Daniela

Warum fahren Sie nicht mit dem Nachtzug nach Wien?

Mit dem Nachtzug nach Wien. Sicherlich einer der Klassiker unter den Reisezielen mit neuer Anreise. Während junge Leute die hippen Orte der Welt suchen, wagt sich die Generation 35+ an klassische Reiseziele heran. Und siehe da: Nicht weit weg und ideal für einen spontanen Wochenendausflug steht Wien schnell auf der persönlichen Liste der schönsten Orte, die es zu besuchen gilt. Schauen wir, was Sie in drei Tagen in der Kulturmetropole Wien entdecken und gleichzeitig den Wien Pass nutzen können. Denn Sie fahren bequem von Düsseldorf oder Köln mit dem Nachtzug nach Wien.

Hätten Sie erwartet, dass Sie im Nachtzug nach Wien duschen können und Hausschuhe bekommen?

Wenn Sie über das Wochenende mit dem Nachtzug nach Wien reisen, haben Sie drei volle Tage. Am Freitag Morgen erreichen Sie direkt das Stadtzentrum und reisen erst am Sonntag Abend wieder ab. Ein Vorteil gegenüber dem Flug, denn für die Fahrt zum Wiener Flughafen bräuchten Sie ein zusätzliches Ticket. Der Tag der An- und Abreise ist nicht zerrissen wie üblich mit dem günstigen Flieger. Hinzu kommt, die Fahrt ist entspannt und ohne Stress. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einer günstigen Fahrt mit Bett oder einem etwas höheren Preis mit dem Komfort, der mit einem Hotelzimmer verglichen werden kann.

Bei Trainline können Sie alle gewünschten Züge direkt in einem Account buchen. Sie ersparen sich also den Wechsel zwischen mehreren Kunden-Accounts. Achten Sie bei der Suche darauf, dass die Nachtzüge nach Wien ab 19 Uhr losfahren.

Die besten Sehenswürdigkeiten Wiens

Dazu gehört natürlich das Schloss Belvedere. Mit dem Vienna Pass haben Sie bereits Ihr Ticket. Nutzen Sie die gelbe Linie der Hop on Hop off Tour, um das Obere Belvedere zu erreichen. Das Untere Belvedere erreichen Sie auch mit der grünen Linie. Alternativ können Sie natürlich auch die Öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, die Fahrkarte ist im Vienna Pass bereits enthalten.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind 

  • Schloss Schönbrunn
  • Hofburg
  • Madame Tussauds
  • Donauturm
  • Kunsthistorisches Museum Wien
  • Beethoven Museum Heiligenstadt
  • Spanische Hofreitschule 
  • Apfelstrudelshow
  • Mozarthaus 

und viele weitere mehr! Die komplette Liste der inkludierten Sehenswürdigkeiten sehen Sie direkt auf der Seite des Vienna Pass. Drei Tage sind kurz, der Vorteil des Vienna Passes ist, dass Sie bei den meisten Sehenswürdigkeiten sofort bzw. bevorzugten Einlass erhalten ohne anstehen zu müssen. 

Nachtzug nach Wien und dann zum Frühstück in die Gloriette

Stilvoll mit wundervollem Ausblick frühstück, das geht in der Gloriette. Mit Blick auf den wunderschönen Schlossgarten am Schloss Schönbrunn! Dieses prächtige Bauwerk aus dem Jahr 1775 liegt im Schlossgarten vom Schloss Schönbrunn. Malerisch, die 20 Meter hohe Aussichts-Terrasse! Verschwenderisch schön und absolut hinreissend. Planen Sie den Sonntag Vormittag für einen Besuch ein, denn vormittags gibt es hier köstlichen Brunch mit Live Musik. Einziger Nachteil: Um hier einen Platz für das fürstliche Café zu bekommen, müssen Sie wenigstens vier Wochen vorher einen Tisch bestellen! Hier finden Sie die Adresse, um die Reservierung für das Café Gloriette vorzunehmen.

Öffnungszeiten der Gloriette in Wien

April – Juni: täglich 9.00 – 18.00 Uhr

Juli – August: täglich 9.00 – 19.00 Uhr

September: täglich 9.00 – 18.00 Uhr

Oktober: täglich 9.00 – 17.00 Uhr

Eintrittspreis: Pro Person 2,50 Euro

Der genannte Eintrittspreis von 2,50 Euro gilt für die Aufsichtsplattform auf der Gloriette. Von oben können Sie den gesamten Schlossgarten mit Schloss Schönbrunn betrachten. Alternativ bleiben Sie einfach einige Meter weiter unten und haben eine ebenso traumhafte Aussicht. Das Wüstenhaus Schönbrunn ist im Preis des Wien Passes enthalten.

Wien besuchen ohne Kaffeehaus? Undenkbar!

Wien besuchen bedeutet natürlich auch, ein Stück der weltberühmten Sachertorte und einen Kaffee zu genießen. In der Tat gehören die Wiener Kaffeehäuser nunmehr auch zum UNESCO-Kulturerbe. Wenn Sie also in der Altstadt von Wien spazieren gehen, gehen Sie doch in das überaus charmante Café Central in der Herrengasse. Hier tranken schon Legenden wie Arthur Schnitzler oder Adolf Loos ihre Heißgetränke. Genießen Sie hier typische Mehlspeisen und sanfte Klaviermusik.

Öffnungszeiten Café Central in Wien

Montag – Samstag 7.30 – 22.00 Uhr

Sonntag 10.00 – 22.00 Uhr

Feiertags 10.00 – 22.00 Uhr

tägliche Klaviermusik 17.00 – 22.00 Uhr

Außerdem sehr sehenswert, wenn Sie Wien besuchen:

Die Spanische Hofreitschule

Anzeige

Der einzige Ort auf der Welt, an dem die klassische Reitkunst der hohen Schule bewahrt wird. Zu sehen ist die tägliche Morgenarbeit mit den Lipizzanern. Erleben Sie das Training mit diesen wundervollen Pferden hautnah. Die Morgenarbeit und Vorführung der Spanischen Hofreitschule findet Dienstags bis Sonntags um 10.00 Uhr statt.

Eintrittspreis: Erwachsende zahlen 44 Euro, Senioren ab 65 Jahre 29 Euro. Im Wien Pass ist der Eintritt bereits enthalten.

Auf den Spuren der Kaiserin Sisi:

Um ihre Geschichte näher kennenzulernen, besuchen Sie:

  • Das Schloss Schönbrunn
  • Die Hofburg mit dem Sisi Museum
  • Die Kaiserliche Wagenburg
  • Die Ruhestätte der Kaiserin Sisi: Die Kaisergruft

Lassen Sie sich auch vom Hundertwasser-Haus in Wien, der Wiener Karskirche oder dem Prunksaal der Nationalbibliothek inspirieren. Es kommt natürlich auf Ihren individuellen Geschmack an, welche Sehenswürdigkeiten Sie in Wien besuchen. Setzen Sie sich in einen Bus der Hop On Hopp Off Tour, so erreichen Sie die Attraktionen auf direktem Wege. Angeboten werden verschiedene Touren. Entweder nur im historischen Stadtzentrum oder die Hop On Hopp Off Touren, die bis über die Stadtgrenze Wiens hinausfährt. Somit können Sie den Wien Pass optimal nutzen.

Sich einmal wie Sissi fühlen

Ein weiteres, wenn auch ziemlich teures Highlight ist eine Fahrt mit dem Fiaker in Wien. Ab 55 Euro für 20 Minuten, Sie sitzen in einer der eleganten Kutschen und werden durch die historischen Straßen von Wien kutschiert.

Der Nachtzug nach Wien bietet Ihnen die Möglichkeit, drei Tage in der österreichischen Hauptstadt zu verbringen. Keine auseinander gerissenen Tage und ein Kurzurlaub, der es in sich hat. Denn Sie werden schnell merken, wie erholsam drei Tage sein können. Ohne Stress mit dem Flugzeug oder Stau auf der Autobahn. Mit Trainline können Sie den Nachtzug nach Wien und auch andere Zugverbindungen buchen und müssen nicht zwischen verschiedenen Account hin- und her wechseln.

Lust auf mehr? Dann abonnieren Sie den Newsletter.

Wenn Du eine Geburtstagsüberraschung erhalten willst, dann gib Dein Geburtsdatum ein.

Wir halten Daten privat und teilen sie nur mit technischen Anbietern, die diesen Dienst ermöglichen. Unsere Privacy Policy für weitere Informationen.