26. Mai 2024 Ihr unabhängiges Lifestyle Magazin L4U
social media manager tools, berufsbild mit zukunft, lifestyle magazin

Berufsbild Social Media Manager, Tools & Zukunftschancen

Wer beruflich Fuss fassen will, braucht vor allem zwei Dinge: Die Bereitschaft zu lernen und Mut, die gesteckten Ziele zu erreichen. Und dann gibt es all jene, die ortsunabhängig arbeiten, die sich frei und unabhängig machen wollen.

Der Social Media übernimmt wichtige Aufgaben: Er stellt die Kommunikation zwischen Unternehmen und Lesern bzw. Usern her.

Social Media Manager Tools | Werbung im 21. Jahrhundert

Ein Studium im Bereich Marketing oder der Kommunikationswissenschaften kann hilfreich sein, um als Social Media Manager zu arbeiten. Denn es geht um weitaus mehr als um ein paar Postings in Facebook- oder Twitter-Kanälen. Wer erfolgreich Ziele erreichen will, nutzt intelligent die Kommunikation zwischen User und Unternehmen oder stellt diese im besten Falle erst einmal her. Zweitrangig ist dabei, ob es sich um einen Blog oder ein grosses Unternehmen handelt. Denn beide haben das gleiche Ziel: User durch Kommunikation erreichen, Reichweite erhöhen und Umsätze erzielen. Damit haben Social Media Kanäle einen Teil klassischer Werbung übernommen. Die grosse Kunst eines Social Media Managers besteht jedoch darin, es nicht nach Werbung aussehen zu lassen.

Und damit wird klar, warum das simple posten von Beiträgen längst nicht ausreicht. Erforderlich ist ein faszinierendes Story telling, eine stimmige Geschichte, die User anzieht und für Interaktion sorgt. Denn Priorität hat immer die Kommunikation, Interaktion mit der Community. Hier, an den Hebeln der Social Media Manager Tools werden Beziehungen geschaffen, Vertrauen erzeugt und Marken aufgebaut. Wer an dieser Stelle mit einer Portion Fantasie und Kreativität ausgestattet ist, wird mit guten Social Media Manager Tools Begeisterung auslösen. Denn wie in vielen anderen Berufen auch, teilen sich kreative und technische Bereiche den Berufsalltag.

Natürlich ist diese Beziehung immer von den Zielen des Content Marketing verknüpft. Und diese sprechen eine mehr als deutliche Sprache. Sie dienen dem Social Media Manager als Basis seiner Arbeit, denn die Kommunikation mit Usern ist immer mit den Zielen des Content Marketing verbunden. Schon deshalb ist es wichtig, dass sich Autodidakten intensiv mit der Materie auseinandersetzen.

infografik: ziele von content marketing | statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Social Media Manager Tools für small Business

Gemeinsam wird diese rote Linie mit Social Media Manager Tools verknüpft. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in der Geschichte, das Tool für den Social Media Manager erleichtert ihm die Arbeit. Denn das Posten von Beiträgen ist zeitaufwendig und verlangt für jeden einzelnen Kunden eine klare Struktur. Wer sich als Social Media Manager selbständig machen möchte, wird deshalb die passenden Werkzeuge benötigen. Und diese rote Storyline gilt vor allem für small Business Inhaber, denn sie wollen sich auf dem Markt natürlich gut sichtbar platzieren.

Solche Tools zum Posten aktueller Beiträge in Social Media Kanälen sollten über folgende Eigenschaften verfügen. Wir gehen hierbei von Merkmalen aus, die ein Social Media Manager benötigt, der als Freelancer unterwegs ist und somit für mehrere Kunden arbeitet. Nach eigenen Erfahrungen mit Social Media Manager Tools zeigen sich die Unterschiede – sowohl in Form des Angebots als auch in der Qualität.

  • als Basis mindestens 5 Social Media Accounts
  • Möglichkeiten zur individuellen Erweiterung weiterer Social Media Kanäle
  • Time Schedule
  • Re-Posting & Recycling von Beiträgen
  • Erstellen von Time Slots
  • die Möglichkeit, ein Post für mehrere Social Media Kanäle zu erstellen
  • persönlicher Support (keine Chatbots!) mit praktischen Lösungsansätzen
  • ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Ein Plus wäre die Analysemöglichkeit, denn die Analyse einzelner Posts ist die Basis der Gesamtauswertung. Auch eine Medienbibliothek ist hilfreich, denn somit werden Bilder und Logos einmal hochgeladen und können immer wieder verwendet werden. Gute Social Media Manager Tools bieten darüber hinaus die Option zur Verknüpfung anderer Apps an. Denn nur so wird der gesamte Arbeitsaufwand tatsächlich erleichtert. Andererseits steht ein weiterer Punkt im Mittelpunkt der täglichen Aufgaben:

Den Überblick als Social Media Manager behalten!

Social Media Manager Tools müssen vor allem übersichtlich aufgebaut sein. Diese Übersicht ist beispielsweise bei Blog2Social nicht wirklich gegeben. Man muss hin- und herswitchen, um sich einen Überblick über alle geplanten Posts zu machen. Anders, und gleich viel besser, sieht es bei Publer aus.

social media manager tools, tool für social media kanäle, lifestyle magazin
Übersichtlich, leicht zu handhaben. Ideal für Recycle und auto Schedule Post.

Nach Blog2Social Pro, Hootsuite, Buffer und Canva Pro bin ich persönlich bei Publer geblieben. Ausschlaggebend dafür sind meine persönlichen Arbeitsbereiche und der enorme Aufwand an Social Media Kanälen. Insbesondere ein Lifestyle Magazin muss permanent präsent sein. Gerade hier ist stetige Präsenz gefragt. Kampagnen aber auch saisonbedingte Inhalte müssen geplant und organisiert werden. Unter allen Social Media Manager Tools, die ich zeitweilig ausprobiert habe, kam Publer meinen Anforderungen entgegen. Interessant ist hierbei die Möglichkeit, Evergreen Content mit der Auto Schedule oder Recycling Funktion zu planen.

Über den Inhaltsplaner sind alle geplanten Postings jeweils täglich, wöchentlich oder monatlich sichtbar. Eine extrem gute Hilfe, wenn es darum geht, mit wichtigen Lifestyle Themen immer up to date zu sein. Die Planung einzelner Beiträge hält mich nicht davon ab, Evergreen Content ein bis zweimal jährlich zu aktualisieren, sodass ich über ein nützliches System verfüge, mit dem Beiträge kurz- aber vor allem auch langfristig gepostet werden können.

Das Internet braucht Qualität! Das gilt insbesondere für Social Media Manager

Das durchschnittliche Gehalt von 40.000 Euro ist verlockend. Wer ohne Studium der Kommunikation oder Betriebswissenschaften den Sprung in den Pool der Social Media Manager wagt, sollte mit Kompetenz glänzen. Da es bisher noch keine einheitliche Ausbildung zum Social Media Manager gibt, ist es durchaus möglich, sich das notwendige Wissen selbst anzueignen uns social Media Manager Tools wie Publer zu nutzen. Die digitale Welt wächst täglich und somit auch die Herausforderungen. Wer professionell auftreten und arbeiten möchte, wird mit der Argentum oder Aurum Version eine Vielzahl an Optionen nutzen können, die in der Free Version nicht enthalten sind.

Jeder veröffentlichte Beitrag vereinigt nicht nur Kommunikation und Marketing, sondern verlangt eine anständige Portion Authentizität. User erkennen auf einen Blick, wenn es bei Beiträgen nur plump um Verkauf und Umsatzsteigerungen geht. Es gilt, eine ehrliche Stimme zu schaffen, ein wachsendes Vertrauensverhältnis. Schon deshalb sollte auf Kommentare immer geantwortet oder Fragen beantwortet werden. Nicht zuletzt beginnt der Erfolg eines Social Media Accounts bei der Ehrlichkeit seiner Social Media Manager.

Gleichzeitig ist dieser Beruf eine willkommene Chance als digitaler Nomade oder im eigenen Home Office unterwegs zu sein. Das bedeutet ganz klar: Vor der Entscheidung für bestimmte Social Media Manager Tools muss das Know How gelernt werden. Anschliessend ist ein Praktikum sicherlich hilfreich, um erste Schritte zu unternehmen und die eigene Vita zu ergänzen.

Willst Du erste Erfahrungen in einem Praktikum im Lifestyle Magazin L4U machen? Dann bewirb Dich jetzt!