reportage auf dem land, Ägypten, lifestyle magazin

Auf dem Land | Traditionelle ägyptische Rezepte: Molokhia

Traditionelle ägyptische Rezepte erzählen von Kultur und Traditionen des Landes. Auf meiner Reise durch die Region Qena in der Nähe von Luxor darf ich eine Familie beim Kochen in die Töpfe schauen. Als ich am Morgen in das kleine Dorf aufbreche, ahne ich noch nicht, was für einen wundervollen Tag ich erleben werde. Ich bin dankbar, dass ich die Frauen der Familie (Mutter und Tochter) bei der Zubereitung beobachten und fotografieren durfte. Wenn es auch einige Einschränkungen gibt. Denn im Allgemeinen ist es nicht erwünscht, Personen zu fotografieren.

Die Ausnahme in dieser Reportage ist das Titelbild dieses Artikels. Das Foto verkörpert vieles, was Ägypten entspricht. Religion, Lebensfreude, Landwirtschaft und Traditionen. All dies vereint im zauberhaften Lächeln der jungen Ägypterin. Nach all meinen Erfahrungen in Ägypten repräsentiert sie die Mentalität der Menschen.

Es geht um das Sein – das Dasein. Das Leben. Mir wird klar, dass dies auch die Essenz dessen ist, was ich in den ersten sieben Jahren hier gelernt habe. Für diese, im Grunde genommen, banale Erkenntnis bin ich Ägypten und seinen Menschen für immer verbunden.

Der Legende nach stammt Molokhia von den Ursprüngen der Menschen

So sagen es zumindest die Menschen hier auf dem Land. Molokhia gehört zu einem der traditionellsten Gerichte Ägyptens. Vielleicht auch zu einem der ungewöhnlichsten. Sie ist ein wahrer Genuss. Bewohner beziffern den Ursprung der Molokhia in etwa so: „Es gibt Molokhia seit der Zeit, als wir geschaffen wurden.“ Die spinatartige Suppe ist Europäern so gut wie ungewohnt. Doch wer sie einmal probiert, kommt nicht mehr von ihr los. Aus diesem Grund gibt es wohl dieses Sprichwort: „Wer einmal Molokhia isst, kommt immer wieder zurück nach Ägypten.“ Nun, ich bin zurückgekommen und möchte eine Brücke bauen.

traditionelle ägyptische Rezepte, auf dem land, reportage, lifestyle magazin
In der Mittagshitze schneiden wir frische Molokhia.

Das in Europa als bekannte Muskraut würde sogar im eigenen Garten wachsen. Es ist äussert geschmackvoll und kann sowohl frisch, getrocknet als auch gefroren verarbeitet werden. Wer sich vegetarisch ernährt, lässt einfach das Rinderfett bzw. Ghee weg und ersetzt es durch ein gutes Öl. In diesem Falle ausnahmsweise kein Olivenöl, da beim Erhitzen des Knoblauchs hohe Temperaturen entstehen.

Molokhia in Ägypten ist wie die Butter zum Brot bei uns

Ich bin berührt, denn einige der zeitraubenden Vorbereitungen sind bereits in der Küche erledigt worden. So ist das Fleisch bereits vorgekocht, das einige Stunden braucht. Gutes Rindfleisch und eine komplette Gans! Damit hatte ich nicht gerechnet, es muss wohl ein Festessen werden. Wir kochen also in Ruhe und viel Freude miteinander. Die Frau des Farm-Managers ist eine Seele von Mensch. Warme Augen, ein freundliches Lächeln. Immer für einen Spass bereit. Statt arabisch entweichen mir die Worte nur in Italienisch oder Englisch. Ich bin verzweifelt, habe ich doch noch vor wenigen Jahren so gut arabisch gesprochen. Dennoch, fast scheint es, als läge ein unsichtbares Band um uns. Zwei Frauen aus zwei völlig verschiedenen Welten – und doch so nah.

traditionelle ägyptische Rezepte, wie Molokhia zubereiten, auf dem Land
Jede Menge guter Knoblauch für Molokhia | ©Daniela Shams

Molokhia gedeiht in der Hitze des Landes gut. Die Pflanzen vertragen die intensiven Sonnenstunden und so ist es nicht verwunderlich, dass sie überall wächst. Es gibt keine Familie, in der Molokhia nicht gekocht wird. Mit der Masse an Knoblauchzehen, die in den Topf wandern, einer guten Brühe ist sie ebenso nahrhaft wie köstlich.

Nachdem wir zusammen die frische Molokhia auf dem Land geschnitten haben, wird sie gewaschen, zerrupft und klein gehäckselt. Es ist heiss, wir schwitzen, doch die Atmosphäre ist leicht, fröhlich. Ich beobachte, wir plaudern und lachen gemeinsam. Die Handgriffe gehen Mutter und Tochter leicht von der Hand, zwischendurch treffen sich unsere Blicke. Irgendwie scheinen wir trotz unterschiedlicher Kultur eins zu sein. Andererseits habe ich so lange hier gelebt, dass ein Teil meiner deutschen Mentalität hier in den Jahren bröckelte.

traditionelle ägyptische Rezepte, Reportage Auf dem Land, Lifestyle Magazin
Molokhiablätter werden vom Stengel abgezupft | ©Daniela Shams

Mädchen lernen in Ägypten von klein auf im Haushalt mitzuhelfen. Mich fasziniert die Selbstständigkeit, mit der Hint anfallende Arbeiten in der Küche erledigt. Mutter und Tochter sind ein eingespieltes Team, hier weiss die linke Hand, was die rechte tut. Immer wieder dieses Lachen in der Küche, diese Lebensfreude.

Wenn Sie jetzt Lust haben, selber Molokhia zuzubereiten, dann geht es hier zum originalen Rezept.

Auch hier in Ägypten stelle ich fest: Das Leben auf dem Land hat seinen besonderen Reiz. Und der liegt in der Selbstverständlichkeit der Dinge, in der Aufgabenverteilung und Routine des Alltags. Das Familienleben hat eine solide Basis, die Sicherheit bietet. Über Generationen hinweg leben sie in Unabhängigkeit.

Trügerische Sehnsucht nach Europa

traditionelle ägyptische Rezepte, wie Molokhia zubereiten, auf dem land
Typisch ägyptischer Reis und die fertige Molokhia | ©Daniela Shams

Manche, meist jüngere Menschen sehnen sich nach einem Leben in Europa. Oder wenigstens einer kurzen Auszeit aus Ägypten. Diese Sehnsucht ist mir durchaus bekannt, denn aufgewachsen in der DDR war auch ich eingeschlossen. Ägypten und die DDR waren sogar Verbündete und stützten sich wirtschaftlich. Dunkel erinnere ich mich an die „neuen“ Kartoffeln aus Ägypten, im Gegensatz bekam Ägypten dafür die „MZ“ Motorräder und Lkws, die ich zuweilen heute noch auf den Strassen Ägyptens sehe.

Ein Dach über dem Kopf und immer Essen auf dem Tisch

Sie ahnen nicht, in welch glücklicher Lebenssituation sie sich befinden. Im eigenen Haus lebend hat die Familie ein sicheres Dach auf dem Kopf. Wer auf dem Land lebt, bekommt Land zur Bewirtschaftung. Der wertvolle Boden wird von Generation zu Generation vererbt. Millionen von Ägyptern sind sich dessen nicht bewusst. Sie haben so viel, was im Grunde genommen Luxus ist. Es sind nicht die Autos, nicht der Konsum, der einen Menschen glücklich macht. Vielmehr sind ein Dach über dem Kopf und der täglich gut gedeckte Tisch der wahre Luxus unserer Welt.

traditionelle ägyptische Rezepte, Auf dem Land, Reportage, Lifestyle Magazin
Ägyptisch, traditionell und unheimlich gut. Noch heute träume ich von diesem Essen. | ©Daniela Shams