Van Gogh – „125 Jahre Inspiration“

Das Jahr 2015 ist das Themenjahr zu Ehren des Malers Vincent Van Gogh. In diesem Jahr jährt sich sein Todestag zum 125. Mal. Mit der Thematik „125 Jahre Jahre Inspiration“ könnte die künstlerische Offenbarung des sensiblen Malers nicht besser gewählt sein. Wer einmal vor einem seiner lebensbejahenden Gemälde gestanden hat, weiß aus Erfahrung, dass es beinahe unmöglich ist, sich dem Bann der Van Gogh Bilder zu entziehen. Anlässlich zum 125. Todestag Van Goghs eröffnen viele Museen ihre Türen mit Sonderausstellungen. Zentral geleitet wird das Jubiläumsjahr von Van Gogh Museum in Amsterdam.

In Frankreich Van Gogh und zauberhafte Landschaften erleben

Frankreich zelebriert Van Gogh mit seinen Zeichnungen und dem Thema: Einflüsse und Innovationen. In Arles, Frankreich ist die Sonderausstellung vom 17.5. bis 30.8. 2015 geöffnet. Neben ca. 40 Zeichnungen von Van Gogh werden auch weitere Stücke ausgestellt, die den holländischen Maler seinerzeit inspirierten.
Wer seine Werke kennt, wird sich freuen, durch das Viertel Montmartre in Paris zu lustwandeln. In Gedanken an Van Gogh erleben Sie die Orte, die dem Maler in seiner Schaffenszeit sehr wichtig waren. So findet sich hier zum Beispiel das Wohnhaus seines Bruders Theo. Ab September finden Führungen durch Montmartre statt.

Hierzulande in Deutschland – „Max Liebermann und Vincent van Gogh“

Wer nicht so weit fahren will, findet auch in Deutschland Ausstellungen im Rahmen des 125. Todestages von Van Gogh. „Max Liebermann und Vincent van Gogh“ nennt sich die Sonderausstellung in der Liebermann-Villa in Berlin Wannsee. Eine wirklich interessante Zusammenstellung von Werken beider Künstler zeigt, welche Ähnlichkeiten beide Künstler in ihren Gemälden erarbeiteten. Sicherlich eine wahre Freude für Kunstliebhaber, die zwei Bilder von Bauern auf dem Feld zu betrachten. Die Ausstellung in der Liebermann-Villa am Wannsee zeigt mehr als 40 Aquarelle, Zeichnungen und Gemälde zwischen dem 26. April und 10. August 2015 in Berlin.