Zurück zu den Wurzeln | Alte Gemüsesorten neu entdecken

Alte Gemüsesorten Pastinaken
Alte Gemüsesorten Pastinaken Foto: Pixabay.com

Wer erinnert sich nicht gern an die Momente im Garten der Großeltern. Das eigene Gemüse wuchs prächtig und die Kinder durften nicht nur an den Erdbeeren, sondern auch Erbsen und Möhren naschen. Die Widerstandsfähigkeit dieser alten Gemüsesorten ist heute ökologisch arbeitenden Hobbygärtnern längst bekannt. Alte Gemüsesorten sind dank robustem Wuchs und hoher Widerstandsfähigkeit heute wieder entdeckt! Nicht zuletzt weisen sie eine gute Bilanz an Vitaminen und Mineralstoffen auf. Die gesunde Ernährung für die Familie beginnt also direkt im Gemüsebeet.

Anzeige

Kein Schmarren! Alte Gemüsesorten werden immer beliebter

Manch konventionell arbeitender Gärtner mag die Nase rümpfen. Die Kartoffelpflanzen von Bamberger Hörnchen oder violetten Kartoffeln sehen anders aus. Verschiedene Gemüsesorten aus der Vergangenheit sind gänzlich unbekannt. Zuckerwurz, Steckrübe und Spargelerbse etwa sind in der Regel wirklich nur der älteren Generation noch ein Begriff.

Übrigens: Die Steckrübe ist vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. zum Gemüse des Jahres 2017/2018 ernannt worden!

Der Markt hat im Laufe der Jahre diese, im Grunde sehr guten, Sorten mit der Aufnahme von europäischen Qualitätsstandards verdrängt. Doch in den modernen Zeiten wünschen sich immer mehr Verbraucher das Bio-Gemüse nicht nur in den Supermärkten, sondern auch als Saatgut, das ohne Genmanipulierung auskommt. So haben sich in den letzten Jahrzehnten bereits viele Bauern zu kleinen Organisationen zusammengeschlossen und erhalten mit ihrer Arbeit die wohlschmeckenden, alten Gemüsesorten. Dazu gehört auch die bunte Vielfalt zahlreicher Tomatensorten. Einige von ihnen sind auf biologischer Basis weitaus widerstandsfähiger gegen die Braunfäule als konventionelle Tomatenpflanzen.

Eine bunte Palette alter Gemüsesorten | Ökologische Betriebe sorgen für den Erhalt

Auch ökologisch arbeitende Betriebe sorgen für den Erhalt alter Gemüseraritäteen. Sie stellen in ihren Schaugärten die Pflanzen vor und vertreiben das Saatgut alter Gemüsesorten für den privaten Garten. So haben sich in diesem Kontext ebenso private Tauschbörsen für Saatgut entwickelt. Sie finden sich heute in ganz Europa. Bauern in der Schweiz und Österreich geben ebenso gern ihre Samen an experimentierfreudige Gärtner ab. Dank des Internets finden sich gleichgesinnte Hobbygärtner schnell zusammen und tauschen ihre Erfahrungen in den unterschiedlichen Regionen in Foren für private Gärtner aus. Die international agierende Kampagne für Saatgut-Souveränität ist eine gute Anlaufstelle ebenso wie der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V.

Kartoffeln, Raritäten und alte Sorten

Kartoffel Raritäten gehören zu historischem Gemüse
Kartoffel Raritäten gehören zu historischem Gemüse
Foto: Pixabay.com

Die Kartoffel ist des Deutschen liebstes Kind. Doch mit einem Blick auf Kartoffel Raritäten und besonders alte Sorten wird schnell klar, dass seit Jahrhunderten die Kartoffel rund um den Globus beliebt ist. Zu einer dieser alten Kartoffelnsorten gehörten das Andengold aus der Bretagne.

Eine wirklich gut schmeckende Kartoffel mit gelben Fruchtfleisch und einer Lagerfähigkeit bis zu fünf Wochen. Die Kartoffel das Jahres 2015 war die Heideniere. Gut zu erkennen an der leicht-nierenförmigen, länglichen Form und der gelben Schale. Auch das Fleisch ist gelblich. Im Geschmack hat die Heideniere einen speckigen, feinwürzigen Geschmack. Sie gehört zu den mittelfrühen Kartoffeln und eignet sich als festkochende Kartoffel sehr gut als Salatkartoffel. Aus gärtnerischer Sicht überzeugt sie mit einer hohen Resistenz an Knollenfäule.

Der Klassiker alter Kartoffelsorten ist und bleibt wohl das Bamberger Hörnchen. Sie gehört zu einer der ältesten Kartoffelsorten in Deutschland und begeistert Hobbygärtner einfach mit ihrem Geschmack und ihrer butterweichen Konsistenz. Im Grunde reicht hier ein Topf dampfend heißer Kartoffeln auf dem Tisch, dazu Quark mit frischen Kräutern, Butter und Salz. Wer gutschmeckende Pflanzkartoffeln kaufen möchte, kommt am Bamberger Hörnchen wohl nicht vorbei. Echte Bamberger Hörnchen kaufen Sie zum Beispiel hier: https://www.erlesene-kartoffeln.de/produkt/bamberger-hoernchen-das-original-aus-bamberg/7

Vergessene Gemüsesorten sind heute wieder Trend

Lassen Sie sich in diesem Jahr von der Schönheit und den guten Erträgen alter Gemüsesorten überzeugen. Besonders Gärtner, die bereits viele alte Gemüsesorten ausprobiert haben, werden vom Aufwuchs und den Erträgen historischer Gemüsesorten begeistert sein. Ebenfalls ganz hinten auf der Liste steht die Schwarzwurzel. Zugegeben, optisch sieht sie auf den ersten Blick nicht sehr ansprechend aus. Dafür ist ihr Geschmack umso besser! In der DDR wurde sie gern auch als „falscher Spargel“ bezeichnet. In der Tat handelt es sich um ein wirklich feines Aroma und weiches Fruchtfleich, was den Genießer nach dem Schälen der Schwarzwurzel erwartet. In Verbindung mit einer mehlig kochenden Kartoffel und einem Stück Fleisch ist die Schwarzwurzel einfach ein Genuss. Besonders vorteilhaft: Schwarzwurzeln lassen sich sehr gut einfrieren. Nach dem Blanchieren werden die langen Stengel in eine Plastikdose oder Gefriertüte verpackt und verlieren kaum an Vitaminen, bis sie dann im Herbst oder Winter verzehrt werden. Alternativ kann das typische Wintergemüse auch im Boden bleiben bis es endlich gegessen wird. Wohl eine der effektivsten Arten, Gemüse haltbar zu machen.

Diese Artikel könnten Sie vielleicht auch interessieren:

Weitere Beiträge 

Mit dem Frühling beginnt die Gartensaison

Der Frühling naht, die Natur ruft

Mit dem Frühling erwacht das Leben in der Natur. Zeit, sich Gedanken um ein Hochbeet oder Frühbeet zu machen. Lassen Sie sich inspirieren! […]

0 Kommentare
Alternative zur Gartenliege, der Strandkorb

Ein eigener Strandkorb im Garten!

Was kann schöner sein für die Generation 35+ als ein Strandkorb im Garten? Schluss mit Langeweiler. Entscheiden Sie sich individuell! […]

0 Kommentare
Gartengestaltung für 40+

Gartengestaltung: Neue Plätze im Garten schaffen

Mit cleverer Gartengestaltung schaffen Sie sich die schönsten Plätze! Unser Beitrag inspiriert Sie, Ihren Garten zu verändern. Ruheplätze oder kleine mobile Teiche, die auch ohne Pumpe auskommen. Auf der Gartenbank genießen Sie in ruhigen Stunden die Natur. Holen Sie sich jetzt neue Ideen für den Garten! […]

0 Kommentare
Saatgut alte Gemüsesorten

Trends: Alte Gemüsesorten neu entdecken

Alte Gemüsesorten erobern wieder die Gärten. Werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen. […]

0 Kommentare