5 Tipps, wie Sie Gepäckverlust vermeiden

Gepaeckverlust, Koffer verloren, Tipps um Gepaeckverlust zu vermeiden,
Nutzen Sie gute Tipps, um Gepäckverlust zu vermeiden! Unser Lifestyle4uniquetipp Photo credits: Pixabay

Kennen Sie das? Urlaub: Koffer nicht angekommen, kein guter Anfang. Noch viel schlimmer: Es befindet sich teurer Schmuck und die Fotokamera im Gepäck, das im ersten Augenblick verloren scheint. Damit Sie sich in den wohlverdienten Ferien nicht ärgern, dass das Gepäck verloren gegangen ist, geben wir Ihnen 5 Tipps, wie Ihr Koffer mit Ihnen gemeinsam am Reiseziel ankommen sollte.

1. Auffälligen Koffer kaufen

Wenn Sie Koffer kaufen, dann einen, der schon von Weitem gut zu sehen ist. Farbige Koffer sind ideal. So erkennen Sie Ihre Koffer schnell auf dem Gepäckband. Auch Verwechslungen zwischen vielen schwarzen Koffern können so verhindert werden. Positiver Nebeneffekt: Ein farbiger Koffer wird auch nicht so schnell von Langfingern in die Hand genommen werden. Er ist einfach zu auffällig.

Hartschalenkoffer sind meist langlebiger und robuster. Entscheiden Sie sich hier jedoch für gute Markenware. Diese sind besser verarbeitet und halten dementsprechend länger. Denken Sie nur allein an den Reissverschluss! Hartschalenkoffer sind auch ohne Reissverschluss erhältlich. Den Ärger können Sie sich also sparen. Ein günstiger Koffer kann am Ende teurer werden, wenn Sie nach kurzer Zeit schon wieder einen Koffer kaufen müssen. Achten Sie deshalb immer auf Angebote, um günstig einen neuen Koffer zu kaufen. Mit einer längeren Lebensdauer sparen Sie am Ende weitaus mehr.

2. Ein hochwertiger Kofferanhänger direkt am Koffer

Papieranhänger, die gern von Fluggesellschaften ausgegeben werden, sind zwar nett, reissen aber leicht ab und sind im Zweifelsfalle gar nicht hilfreich. Zum Gepäck gehört natürlich immer ein Kofferanhänger! Samsonite Koffer enthalten meist schon ein gutes Adressschild. Tragen Sie hier Ihre Adresse, Telefonnummer und gegebenenfalls auch Ihre E-Mail Adresse ein. Gute Kofferanhänger gibt es mit einer Lasche, mit der das Adressfeld nicht für jeden sichtbar sofort ist.

Wichtiger Tipp an dieser Stelle: Entfernen Sie alte Gepäckabschnitte, damit es hier nicht zu Verwechslungen kommt.

3. Der Check-In: Dokumente überprüfen

Überprüfen Sie noch am Check-In Schalter, ob das Bodenpersonal Flugnummer, Name und Ziel richtig eingetragen hat. Es nützt Ihnen wenig, wenn Sie eine korrekte Boardkarte haben, aber Ihr Koffer an ein anderes Reiseziel geschickt wird. Also: Direkt vor Ort überprüfen, denn der Koffer geht sofort auf die Reise.

Anzeige

4. Den eigenen Koffer markieren

Wenn Sie einen schwarzen Koffer haben, der leicht verwechselt werden kann, machen Sie ihn zu einem Unikat. Farbige Bänder, Aufkleber – was auch immer Sie im Haushalt finden, ist geeignet. Praktisch ist Geschenkband, das in mehreren Farben kombiniert, am Reißverschluss oder dem Haltegriff angebracht werden kann. Eigentlich kann jetzt nicht mehr schiefgehen. Jetzt können Sie Ihren Sommerurlaub buchen. Jetzt eine Packliste Urlaub erstellen, Koffer packen und los gehts in die Ferien.

5. Keine Wertsachen in den Koffer!

Ein verloren gegangener Koffer ist bereits ärgerlich. Doch viel schlimmer wird es, wenn sich darin Wertsachen befinden. Keine gute Idee, den teuren Laptop oder die Kamera hier zu verstauen. Auch für hochwertigen Schmuck ist das Gepäck nicht der richtige Aufbewahrungsort. Schmuck tragen Sie am besten am Körper oder lassen wertvolle Stücke besser zu Hause. Kamera und elektronische Geräte gehören in das Handgepäck.

Eigentlich brauchen Sie jetzt nur noch einen Reisetipp. Wien ist zu jeder Jahreszeit eine faszinierende Stadt. Auch Venedig oder Rom. Alle Städte sind gut mit dem Nachtzug in Europa erreichbar.

Ja, ich will den Newsletter!

Zweimal monatlich tolle Angebote erhalten.
* = Benötigte Eingabe